Prinz Philip nach Autounfall unter Schock

FILE PHOTO: Britain's Prince Philip is driven away from Papworth Hospital in southern England December 27, 2011.-   REUTERS/Neil Hall/File Photo
FILE PHOTO: Britain's Prince Philip is driven away from Papworth Hospital in southern England © Reuters, Neil Hall, /FW1F/Stephen Addison

Ehemann der Queen blieb unverletzt

Großer Schock bei der britischen Königsfamilie! Wie der Buckingham Palast mitteilte, war Prinz Philip (97) am Donnerstagnachmittag in der Nähe des Landsitzes Sandringham in der Grafschaft Norfolk in einen Auto-Unfall verwickelt. Laut dem Bericht des britischen Senders "BBC" passierte der Crash gegen 15 Uhr (16 Uhr deutscher Zeit).

Prinz Philip sei "bei Bewusstsein, aber sehr schockiert und erschüttert"

Prinz Philip sei laut der Aussage eines Augenzeugen "bei Bewusstsein, aber sehr schockiert und erschüttert" gewesen, heißt es weiter. Bei dem Unfall habe der Prinzgemahl selbst einen Range Rover gefahren. Sein Wagen sei nach einem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug auf der Seite gelandet. Während der Ehemann von Queen Elizabeth (92) unverletzt geblieben sein soll, hätten die Insassen des anderen Autos demnach leichte Verletzungen davongetragen.

Genesungswünsche des Erzbischofs

Via Twitter sendete der Erzbischof von York, John Sentamu, dem 97-jährigen Royal, der sich nach dem Unfall unter ärztlicher Beobachtung wieder auf Sandringham befinden soll, ein Gebet und seinen Segen. Die Queen und Prinz Philip halten sich seit Weihnachten, wo sie die Festtage traditionell verbringen, in ihrem Landsitz auf.

spot on news