Prinz Harrys „liebste Australierin" Daphne Dunne ist gestorben

Daphne Dunne: Prinz Harrys größter Fan ist gestorben
Prinz Harry und Herzogin Meghan freuten sich über ihr letztes Treffen mit Daphne Dunne im Oktober 2018 © imago images / Starface, SpotOn

Dunne verstarb am Montag im Alter von 99 Jahren

Sie war wahrscheinlich der größte Fan von Prinz Harry: Daphne Dunne. Die Australierin hatte bei Harrys Besuch in Down Under 2015 dem Royal aus heiterem Himmel einen Kuss auf die Wange gedrückt. Seitdem war die alte Dame die "liebste Australierin" des Prinzen. Dunne verstarb nun am Montag im Alter von 99 Jahren, wie die britische "BBC" berichtet. 

Harrys Frau Meghan geht in den Mutterschutz

Herzogin Meghan geht in den Mutterschutz
00:37 Min Herzogin Meghan geht in den Mutterschutz

Harry hatte ihr gerade erst zum Geburtstag gratuliert

Obwohl sie den Prinzen nur dreimal zu Gesicht bekam, hatten die beiden eine besondere Beziehung: Die alte Dame bekam letzte Woche sogar Post von Prinz Harry und Herzogin Meghan - das Paar gratulierte ihr zum 99. Geburtstag. "Liebe Daphne, meine Frau und ich senden unsere herzlichsten Wünsche zum Anlass deines 99. Geburtstages. Wir hoffen, du hast eine wundervolle Feier, umringt von Familie und Freunden", lautet ein Auszug aus dem Brief laut der australischen "The Today Show". 

Dunne bedankte sie sich letzte Woche auch bei ihren Instagram-Followern für deren Geburtstagswünsche: "Heute feierte ich meinen 99. Geburtstag. Ich bekam eine reizende Nachricht von Prinz Harry und Meghan, die mir meinen Tag versüßt hat. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir alles Gute gewünscht haben, das bedeutet mir viel und hat mich im Herzen sehr berührt."

Mit 99 Jahren aktiv auf Instagram

Zuletzt begegneten Daphne Dunne und Prinz Harry sich im Oktober 2018 - dort lernte sie zum ersten Mal auch Harrys Frau Herzogin Meghan kennen. "Sie ist genau das, was der Prinz braucht", schrieb die Witwe unter ein gemeinsames Foto, das sie auf Instagram postete.

Via Instagram verkündete ihre Familie, dass sie an den Folgen einer Lungenentzündung verstorben sei. 

spot on news