Was steckt hinter ihren Behauptungen?

Prinz Harrys angebliche Ex schießt gegen Meghan: "Sie ist manipulativ"

Prinz Harry: Ex-Flamme lästert über Herzogin Meghan
Catherine Ommanney © BANG Showbiz

Der „Real Housewives of DC“-Star packt in einem Interview mit GB News über die frühere ‚Suits‘-Schauspielerin aus Meghan Markle aus. Ommaney behauptet, 2006 einen Monat lang eine Affäre mit dem Prinz Harry gehabt zu haben. Damals sei sie 34 gewesen und der Royal 21. Mit der Frau ihres angeblichen Ex-Liebhabers könne sich die dreifache Mutter überhaupt nicht anfreunden.

Prinz Harrys angebliche Ex Catherine Ommanney bezeichnet Meghan Markle als „manipulativ".

„Ich hätte mich gefreut, wenn er jemanden wie Kate geheiratet hätte, die für die Rolle geeignet wäre“, sagt Ommannney mit Verweis auf die Frau von Prinz William. „Aber er hat meiner Meinung nach jemanden gewählt, der fast das genaue Gegenteil davon ist. Ich bin wirklich traurig, weil er sich ein sehr großes Loch gegraben hat. Ich meine, schaut mal, mit wem er zusammen ist.“

"Er sieht so traurig aus, wie ich ihn noch nie gesehen habe."

Die 50-Jährige schießt daraufhin heftig gegen Meghan: „Sie ist manipulativ und kontrollsüchtig und er ist nicht der Mann, den ich damals getroffen habe. Ich weiß, es ist schon lange her, aber ich denke wirklich, dass er überhaupt nicht der Mann ist, den ich getroffen habe.“ Ommaney bedauere sehr, wie die vergangenen Jahre für Harry verlaufen seien: „Er sagt, er sei glücklich, aber er sieht für mich nicht glücklich aus. Er sieht so traurig aus, wie ich ihn noch nie gesehen habe. Ich habe immer noch viel Respekt vor ihm und umgekehrt. Aber ich bin wirklich traurig für ihn und ich bin traurig für die Monarchie und die Königsfamilie."

Harrys Memoiren ‚Spare‘ habe die Reality-TV-Darstellerin noch nicht gelesen. Sie sei aber „geschockt", dass er das Buch überhaupt veröffentlicht habe.

(BANG Showbiz / tja)

weitere Stories laden