Dinner-Date? Nicht mit ihm!

Harrys Prinzen-Rolle als Wüterich: Riesenzoff mit Charles und William am Todestag der Queen

Harry-Wutanfall am Todestag der Queen
01:28 Min

Harry-Wutanfall am Todestag der Queen

Nicht rechtzeitig zur Queen geflogen, dafür aber an die Decke gegangen. Prinz Harry (38) hatte angeblich ausgerechnet an einem besonders dramatischen Tag im Leben der britischen Königsfamilie einen dicken Streit mit seinem Vater, König Charles III. (73), und seinem Bruder Prinz William (40).

Charles III. läutet als britischer Neu-König nach dem Tode seiner Mutter Elizabeth II. eine neue Ära in England ein.
Charles III. läutet als britischer Neu-König nach dem Tode seiner Mutter Elizabeth II. eine neue Ära in England ein. © IMAGO/ZUMA Wire, IMAGO/Tayfun Salci, www.imago-images.de

Harry-Zoff mit Papa - und natürlich ging's um Meghan

Was das wohl mit seiner Oma gemacht hätte? Nach einer langwierigen Diskussion mit seinem Vater um seine Liebste, Herzogin Meghan (41), soll Harry laut der „Sun“ seinen Flug nach Schottland verpasst haben. Er war nicht dabei, als dort seine Großmutter, Königin Elizabeth II., ihren letzten Atemzug machte. Bei dem Disput soll es darum gegangen sein, ob der Rotschopf seine Liebste mit ans Sterbebett der Queen bringen dürfe. Die Folge? Der Prinz konnte nicht mehr Abschied nehmen.

Nach diesem Eklat soll der in den USA lebende Exit-Adelige stinksauer gewesen sein. Was sich dann zwischen den Royals abspielte, deren Verhältnis als angespannt gilt, erfahren Sie oben im Video. (nos)

weitere Stories laden