Prinz Harry und Herzogin Meghan ziehen nach Windsor

Herzogin Meghan und Prinz Harry werden den Kensington Palast und London verlassen
Herzogin Meghan und Prinz Harry werden den Kensington Palast und London verlassen © Getty Images

Prinz Harry und Herzogin Meghan verlassen London

Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden den Kensington Palast tatsächlich verlassen. Prinz Harry (34) und seine Ehefrau Meghan (37), die im Frühjahr zum ersten Mal Eltern werden, ziehen Anfang nächsten Jahres in das Frogmore Cottage auf dem Gelände von Schloss Windsor. In der königlichen Residenz, die etwa 45 Minuten von der Londoner Innenstadt entfernt liegt, feierten die beiden im Mai ihre Hochzeit.

"Windsor ist ein ganz besonderer Ort"

"Windsor ist ein ganz besonderer Ort" für Prinz Harry und Herzogin Meghan, zitieren britische Medien ein Statement des Palastes, "und sie sind dankbar, dass sie ihren offiziellen Wohnsitz auf dem Anwesen haben werden". Zuvor hatte es bereits Medienberichte über einen möglichen bevorstehenden Umzug gegeben.

Der Umzug von Harry und Meghan bedeutet, dass sie sich räumlich von Prinz William (36), Herzogin Kate (36) und deren drei Kindern George (5), Charlotte (3) und Louis (7 Monate) trennen, die im Kensington Palast leben. In Zukunft liegen über 30 Kilometer zwischen ihnen. Das Büro von Harry und Meghan soll aber weiter zum Kensington Palast gehören, heißt es. Laut "The Sun" wird Frogmore Cottage gerade renoviert. Wenn der Umbau abgeschlossen ist, stehen den neuen Hausherren demnach dann zehn Schlafzimmer sowie Fitnessraum und Yogastudio zur Verfügung.

spot on news