Prinz Harry: Er wollte Meghan vor Prinzessin Dianas Schicksal schützen

Prinz Harry: Er wollte Meghan vor Prinzessin Dianas Schicksal schützen
Prinz Harry und Herzogin Meghan © BANG Showbiz

Prinz Harry sprach darüber, dass er als hochrangiges Mitglied der britischen Königsfamilie zurücktrat, um sicherzustellen, dass seine Ehefrau Herzogin Meghan nicht das gleiche Schicksal wie seine Mutter Prinzessin Diana erfahren würde.

Der 38-jährige Prinz hatte zuvor miterlebt, wie einige seiner früheren Beziehungen aufgrund der intensiven Prüfung der Öffentlichkeit, die ihn umgab, auseinanderbrachen, weshalb er besondere Anstrengungen unternahm, um seine Romanze mit Meghan so lange wie nur möglich unter Verschluss zu halten.

In der neuen 'Harry and Meghan'-Doku-Serie verriet Harry: "Ich habe gewusst, dass der einzige Weg, wie das möglicherweise funktionieren würde, darin bestand, alles so lange wie nur irgendwie möglich ruhig zu halten." Harry gab zu, dass er sich deshalb einige Sorgen darüber gemacht hatte, die Romanze mit Meghan weiterhin zu verfolgen, sei aber dennoch entschlossen gewesen, es zu versuchen. "Trotz meiner Angst habe ich einfach mein Herz geöffnet… um zu schauen, was passieren wird", erzählte der Prinz. Harry erklärte zudem, dass er starke Ähnlichkeiten zwischen der 41-jährigen Meghan und seiner verstorbenen Mutter sehen kann, die im August 1997 im Alter von 36 Jahren bei einem Autounfall ums Leben kam. Harry beschloss deshalb, mit Meghan nach Amerika zu ziehen, um seine Familie besser schützen zu können. Der Prinz, der die Kinder Archie (3) und Lilibet (18 Monate) mit der Prominenten großzieht, verkündete: "Besonders nach dem, was meiner Mutter passierte. Weißt du, ich wollte nicht, dass sich die Geschichte wiederholt."

BANG Showbiz

weitere Stories laden