J. R. Moehringer hat Skandalbuch schon abgeschlossen

Prinz Harry: ER ist der Ghostwriter hinter seinen brisanten Memoiren

So sieht der Ghostwriter von Prinz Harry aus
00:40 Min

So sieht der Ghostwriter von Prinz Harry aus

Die Welt erwartet sie mit Hochspannung, die Memoiren von Prinz Harry (37). Seine royalen Enthüllungen stampft der Brite allerdings nicht in Eigenregie aus dem Boden. Sein Ghostwriter, J. R. Moehringer (57), hat das Buch bereits fertiggestellt. Jetzt wurde der Pulitzer-Preisträger in der Nähe seines Hauses in der San Francisco Bay Area gesichtet, wie Sie oben im Video sehen.

Wie übel wird Harrys Biografie für Camilla?

Derweil soll der Titel bereits von den Anwälten Harrys abgenommen worden sein, wie die „Sun“ berichtet. Auch ein Zeitraum für die Veröffentlichung des Werkes, welches das britische Königshaus in Aufregung versetzt, steht inzwischen fest. So soll der Verlag „Penguin Random House“ ein Erscheinungsdatum vor Thanksgiving anpeilen. Das Erntedankfest wird in den USA Ende November gefeiert.

Besonders gefürchtet vom Palast? Wie „Newsweek“ berichtet, soll bei den britischen Royals insbesondere Nervosität über das herrschen, was im Buch über Herzogin Camilla (75) stehen könnte, über Harrys Stiefmutter. Viele geben der Royal nach wie vor die Schuld am Scheitern der Ehe von Prinz Charles (73) und der verstorbenen Lady Diana. Ob ihr auch der Sohn Dianas nicht freundlich gesonnen ist? Immerhin behauptet das Enthüllungsbuch „Rache: Meghan, Harry und der Krieg zwischen den Windsors“, Camilla habe rassistische Äußerungen über Harrys und Herzogin Meghans Sohn Archie (3) getätigt. Das will der Autor, Investigativ-Journalist Tom Bower, herausgefunden haben. Das in den USA lebende Auswanderer-Pärchen hatte in einem Skandal-Interview mit Talkerin Oprah (68) davon gesprochen, im Königshaus Rassismus wegen ihres Kindes erlebt zu haben. Von wem genau die Aussagen getätigt wurden, verrieten die beiden damals jedoch nicht. (nos)

weitere Stories laden