Prinz Harry: 1. Auftritt nach Beerdigung von Prinz Philip

Prinz Harry beim Wohltätigkeitskonzert "Global Citizen's VAX Live: The Concert to Reunite the World" in Los Angeles
Prinz Harry beim Wohltätigkeitskonzert "Global Citizen's VAX Live: The Concert to Reunite the World" in Los Angeles © Getty Images/Bongarts

Prinz Harry hält flammende Rede

Prinz Harry (36) war einer der Hauptredner beim Wohltätigkeitskonzert „Global Citizen's VAX Live: The Concert to Reunite the World", das am Sonntag (2. Mai) im SoFi-Stadion in Los Angeles, Kalifornien, aufgezeichnet wurde. Die von Selena Gomez (28) moderierte Veranstaltung wird am 8. Mai ausgestrahlt. Zu sehen sind Auftritte zahlreicher prominenter Persönlichkeiten, darunter das US-Präsidentenpaar Joe (78) und Jill Biden (69), Vizepräsidentin Kamala Harris (56), Jennifer Lopez (51), Ben Affleck (48), Chrissy Teigen (35), Olivia Munn (40), Sean Penn (60), David Letterman (74), Jimmy Kimmel (53) und mehr.

Prinz Harry: „Sie haben gedient und sich geopfert"

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach der Beerdigung seines Großvaters, Prinz Philip (†99), im April und der Ausstrahlung des Oprah-Interviews im März erklärte der Brite in seiner leidenschaftlichen Rede laut „People"-Magazin: „Der heutige Abend ist eine Feier für jeden von Ihnen hier, die geimpften Frontarbeiter im Publikum und die Millionen von Fronthelden auf der ganzen Welt. Sie haben das letzte Jahr damit verbracht, mutig und selbstlos zu kämpfen, um uns alle zu schützen. Sie haben gedient und sich geopfert, haben sich in Gefahr begeben und waren mutig, wissend um die Kosten. Wir schulden Ihnen Dankbarkeit, ich danke Ihnen."

Doch Prinz Harry mahnte bei seinem Auftritt auch und stellte eine Forderung. „Wir kommen auch zusammen, weil diese Pandemie nicht beendet werden kann, wenn wir nicht kollektiv und mit einem noch nie dagewesenen Engagement für unsere Humanität handeln. Der Impfstoff muss an jeden überall verteilt werden", forderte er. „Wir können nicht ausruhen oder uns wirklich erholen, bevor nicht eine gerechte Verteilung in jeden Winkel der Welt erfolgt ist."

Weiter sagte er: „Die Mission, die vor uns liegt, ist eine, bei der wir es uns nicht leisten können, zu versagen, und genau darum geht es heute Abend". Das Virus respektiere keine Grenzen, und der Zugang zum Impfstoff könne nicht durch die Geografie bestimmt werden. „Er muss als ein Grundrecht für alle akzeptiert werden", fuhr der 36-Jährige fort.

Das verrät die Körpersprache von Prinz Harry & Prinz William
01:17 Min

Das verrät die Körpersprache von Prinz Harry & Prinz William

Zurück in der Wahlheimat Kalifornien

Prinz Harry ist vor kurzem in seine Wahlheimat Kalifornien zurückgekehrt, nachdem er nach Großbritannien gereist war, um an der Beerdigung seines Großvaters Prinz Philip (1921-2021) am 17. April teilzunehmen. Harrys schwangere Ehefrau, Herzogin Meghan (39), und der gemeinsame Sohn Archie, der am 6. Mai zwei Jahre alt wird, waren in den USA geblieben.

Harry und Meghan sind Kampagnen-Vorsitzende von VAX Live. Das Ziel: „Weltweit das Vertrauen in Impfstoffe zu stärken und dabei zu helfen, die COVID-19-Impfstoffe zu jedem und überall hin zu bringen", heißt es in einer Erklärung von Global Citizen.

spot on news/RTL.de/TMA