Prinz George und Prinzessin Charlotte: Worauf ihr Papa besonders stolz ist

Prinz George und Prinzessin Charlotte: Worauf ihr Papa besonders stolz ist
Sport wird in der königlichen Familie besonders groß geschrieben © Dutch Press Photo/WENN.com, WENN

Prinz William ehrte mehrere britische Bürger mit Auszeichnungen und verriet dabei so allerlei Privates.

Die ältesten Kinder von Prinz William (37) und seiner Frau Kate (37) sind echte Wasserratten, erzählte der Royal bei einer Zeremonie im Buckingham-Palast. Charlotte (4) und George (6) können bereits recht gut schwimmen und lieben wie die ganze Familie das Wasser, berichtete er der 91-jährigen Eileen Fenton, die 1950 die erste Frau war, die den Ärmelkanal durchschwamm. Vergangene Woche wurde sie im Buckingham-Palast für ihre Verdienste um den Schwimmsport ausgezeichnet.

Privater Pool im Palast

Die gesamte königliche Familie schwimme gut und gerne, betonte Prinz William, das sei ihm und seiner Frau wichtig. Das Schwimmen lernt der royale Nachwuchs im Pool im Buckingham-Palast. Ein Insider verriet kürzlich in 'Harper‘s Bazaar': "Er ist sehr schlicht, aber sicher und abgeschirmt, darum gehen viele erwachsene Familienmitglieder – und sogar einige langjährige Mitarbeiter – dort gerne hin. Kate besucht den Palast dafür regelmäßig, mit und ohne Kinder."

Prinz Williams Lieblingsband

Wie es im Königshaus so üblich ist, plauderte Prinz William während der Zeremonie mit jedem der Geehrten. Dabei kam auch ans Tageslicht, dass der Dritte in der Thronfolge ein leidenschaftlicher Fan der Brit-Band The Verve ist. Und als der Prinz den Besitzer eines altehrwürdigen Kostümverleihs ehrte, verriet William, dass das Verkleiden ihm immer viel Spaß gemacht habe und sich noch gut daran erinnerte, seine Kostüme bei Angel Costumes selbst auswählen zu dürfen. Royals sind eben auch nur ganz normale Menschen.

© Cover Media