Prinz George im Internat: Wie kommt Schwester Charlotte damit zurecht?

Prinzessin Charlotte und Prinz George sind bislang zusammen zur Schule gegangen.
Prinzessin Charlotte und Prinz George sind bislang zusammen zur Schule gegangen. © dpa, Aaron Chown, lop cul kde

Royal-Expertin macht sich mehr Sorgen um Prinz George als um Prinzessin Charlotte

Acht Jahre ist Prinz George am 22. Juli geworden. Und wenn es nach der royalen Tradition geht, dann könnte der Knirps schon bald die Koffer fürs Internat packen. Sein Vater Prinz William wurde im Alter von acht Jahren auf das Ludgrove-Internat in Berkshire geschickt und auch Opa Prinz Charles war als Junge Internatsschüler. Sollten Herzogin Kate (39) und Prinz William (39) ihren royalen Racker tatsächlich wegschicken, wird Georges Schwester Charlotte (6) ihren großem Bruder sicher sehr vermissen. Eine royale Expertin vermutet allerdings, dass der Abschiedsschmerz nicht allzu lange dauern könnte.

Prinzessin Charlotte führt ihre Geschwister an

Gertrude Daly, eine britische Bloggerin und Royal-Expertin, geht davon aus, dass Prinzessin Charlotte ihrem Bruder sicher zunächst hinterhertrauern und ihn vermissen werde. Sie ist allerdings der Ansicht, dass die kleine Prinzessin ziemlich gut ohne George klarkommen wird: „Sie wirkt wie ein sehr unabhängiges Kind.“ Das habe sicher auch etwas mit Charlottes Erziehung zu tun.

„Prinzessin Charlotte wird ihren großen Bruder natürlich vermissen, jedes Kind würde das. Aber sie wird gut damit klarkommen, dass Prinz George im Internat ist“, so Gertrude Daily gegenüber dem „Daily Mirror“. „Charlotte hat in den seltenen Momenten, in denen wir die Cambridge-Kinder öffentlich erleben durften, nie den Eindruck vermittelt, dass sie sich an ihren großem Bruder klammert. Im Gegenteil: Sie ist oft das selbstbewussteste Cambridge-Kind, das seine Geschwister anführt.“ Gertrude Daily ist sich sicher, dass sich Charlotte nicht allein fühlen wird: „Sie hat Freunde, ihren kleinen Bruder, ihre Eltern und ihre Nanny. Sie kommt klar.“

Viel mehr Sorgen macht sich die Royal-Expertin da um Prinz George, wenn dieser plötzlich ohne sein „Sicherheitsnetz“ klarkommen muss. Sie sei gespannt, wie es für ihn werden wird, wenn er plötzlich umgeben ist von Mitschülern, die es nicht gewohnt sind, einen Prinzen in ihrer Klasse zu haben und ihn und seine Familie aus den Nachrichten kennen. (csp)

Im Video: Happy Brirthday, kleiner Prinz!

Neues Foto zum 8. Geburtstag von Prinz George
00:33 Min

Neues Foto zum 8. Geburtstag von Prinz George