Royal Blog by Michael Begasse

Prinz Gabriel von Schweden brüllt bei der Taufe die Kapelle zusammen

Prinzessin Sofia verzaubert in Landestracht

Nein, es war kein Werbefilm eines bekannten skandinavischen Einrichtungshauses. Auch nicht das Familientreffen des schwedischen Tourismusbüros, um international Beauty-Werbung für das Drei-Kronen-Land zu machen. Es war "nur" die Taufe des kleinen Prinzen Gabriel, die mich und garantiert alle Schweden eine Stunde lang an den Fernsehern fesselte. Eine solche royale Familie ist in der Welt einzigartig: an Stil, an Lebensfreude und an öffentlicher Wirkung. Und so war die Taufe der Nummer 6 der schwedischen Thronfolge – wieder einmal – ein Beweis dafür, wie schön, wie modern und wie menschlich eine Monarchie auch im Jahr 2017 sein kann.

Erzbischof Anders Wejryd hält am 01.12.2017 auf Schloss Drottingholm (Schweden) den kleinen Prinz Gabriel während seiner Taufe. Foto: Jonas Ekstromer/TT NEWS AGENCY/AP/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Kleiner Prinz, großes Geschrei: Prinz Gabriel von Schweden brüllte die Kapelle zusammen. © dpa, Jonas Ekstromer, wal axs

Taufpatin Madeleine überreicht den Schnuller

Prinz Alexander (SE), Prinz Carl Philip (SE), Prinzessin Sofia
Sorgen mal wieder für schöne Bilder aus Schweden: Prinz Carl Philip, Prinzessin Sofia, Prinz Alexander und Prinz Gabriel © deutsche presse agentur

Na ja, die Familie war nicht ganz vollzählig. Warum die Kinder von Prinzessin Madeleine nicht in Stockholm dabei waren, ließ der Palast unbeantwortet. Die Zuschauer vor Schloss Drottningholm waren ja schon mal froh, dass ihr Vater Chris O’Neill sich mal Zeit nahm, um mit seiner royalen Ehefrau in deren Heimat zu reisen. Dafür brachte ihre Schwester Victoria zum Glück Estelle und Oscar mir. Und die beiden royalen Sonnenscheine bescherten den hochrangigen Gästen in der Schlosskapelle wieder mal jede Menge Lacher, Schmunzler und schöner Momente. Und einen Hingucker, als die übernächste Königin höchstpersönlich das Wasser ins Taufbecken gießen durfte.

Es sind diese Momente der Normalität, die die Schweden-Royals für mich so sympathisch machen. Protokoll hin, Beobachter her: Die jungen Prinzen und Prinzessinnen können und sollen auch bei einem solchen Anlass ganz einfach Kinder sein. Das galt natürlich auch für den "großen Bruder" von Prinz Gabriel Carl Walther, dem kleinen Herzog von Dalarna, wie der jüngste Schweden-Happen nun offiziell heißt.

Alexander, auf einem eigenen kleinen Thrönchen, sah aus wie 'Der kleine Lord', seine Mama Prinzessin Sofia erschien überwältigend schön in Landestracht, Kronprinzessin Victoria und Prinzessin Estelle hatten einen roten Partnerlook gewählt. Und die Hauptperson, der kleine Gabriel, bekam von Tante und Taufpatin Madeleine höchstpersönlich den Nucki.

Was für eine tolle Familie, welch großartige Werbung für die Krone. Ich freue mich schon auf die nächste Taufe, denn Madeleine erwartet im Frühjahr ihr drittes Kind. Mehr davon!

Mit royalen Grüßen

Michael Begasse