Prinz Charles leidet noch immer an den Corona-Nachwirkungen

Prinz Charles: Ester Auftritt nach Corona-Infektion
00:28 Min

Prinz Charles: Ester Auftritt nach Corona-Infektion

Charles und Camilla besuchten ein Krankenhaus

Vor rund drei Monaten steckte sich Prinz Charles (71) mit dem gefährlichen Coronavirus an. Obwohl die Erkrankung glücklicherweise glimpflich für ihn verlief und er nur leichte Symptome hatte, ist er noch immer nicht komplett regeneriert. Das gab der britische Thronfolger bei einem Besuch des Gloucestershire Royal Hospital am 16. Juni preis, wie die „DailyMail“ berichtet. Aufnahmen seines Besuches zeigen wir hier im Video.

Prinz Charles hat seinen Geruchssinn verloren

Bei dem Besuch war zugleich sein erster öffentlicher Auftritt seit seiner Erkrankung. „Er sprach über seine persönliche Erfahrung und dass er seinen Geruchs- und Geschmackssinn verloren hat und es auf gewisse Weise immer noch so ist", verriet ein Krankenhausmitarbeiter dort.

Charles zollt den Krankenhausmitabeitern seinen Respekt

Bei seinem Besuch zollte Charles den hart arbeitenden Angestellten des britischen Gesundheitsdienstes NHS Respekt. „Es war eine wundervolle Gelegenheit, Leute zu treffen, die so viel an der Front gemacht haben und Unmengen an Stress und Belastung erdulden mussten. Ich weiß nicht, wie sie es machen", zeigte sich der Prinz beeindruckt. „Aber sie alle haben gesagt, dass es verschiedene Abteilungen auf eine Art und Weise zusammengebracht hat wie noch nie zuvor. Es hat eine Menge fantastischer Kooperation gegeben.“

+++ Alle Infos zum Coronavirus können Sie hier im Liveticker nachlesen.​ ++

BANG Showbiz/RTL.de