Prinz Charles & Herzogin Camilla: Viel Ärger um Reise nach Griechenland

Griechenlandreise: Kritik an Prinz Charles & Camilla
00:38 Min

Griechenlandreise: Kritik an Prinz Charles & Camilla

Die reiselustigen Royals sorgen für Diskussionsstoff

Echt jetzt? Prinz Charles und Herzogin Camilla sind gerade erst nach Griechenland gereist und ihre Untertanen finden das in Zeiten der Corona-Pandemie und hoher Inzidenzwerte so gar nicht toll. Sie lassen auch nicht als Entschuldigung gelten, dass es sich um keinen privaten, sondern einen offiziellen, Trip gehandelt hat. Was sich das reiselustige Paar gerade in den sozialen Medien anhören muss, zeigen wir im Video.

Vor allem ein Gala-Dinner stößt den Kritikern sauer auf

Charles und seine Camilla waren in Athen, um dort das 200-jährige Bestehen Griechenlands als unabhängigen Staat zu feiern. Auf der Liste der Programmpunkte stand auch ein Gala-Dinner bei der griechischen Präsidentin Katerina Sakellaropoulou (64) und ihrem Partner Pavlos Kotsonis. Dazu waren außer den britischen Royals noch 45 andere Gäste eingeladen. Und weil zwar generell Masken getragen wurden, beim Essen aber natürlich nicht, hagelt es jetzt Kritik am scheinbar sorglosen Verhalten von Charles und Camilla.

Dabei sollte es der britische Thronfolger doch nun wirklich besser wissen, immerhin hat er 2020 selber eine Corona-Infektion überstanden. Immerhin sind Charles und Camilla inzwischen geimpft.