Playboy-Fotos von Sabia Boulahrouz: Für ihren Papa „einfach nur furchtbar“

Für Sabia Boulahrouz (40) war es "schon so eine kleine Hemmschwelle, komplett nackig zu sein."
Für Sabia Boulahrouz (40) war es "eine kleine Hemmschwelle, komplett nackig zu sein." © dpa, Jens Kalaene, jka wst

Sabias Vater verliert sein Gesicht

Anfang März hat sich Model Sabia Boulahrouz (40) für den Playboy ablichten lassen. Diese Bilder findet ihr Vater Mehmet Engizek (65) allerdings gar nicht schön! Im Interview mit der Closer regt er sich über die Nackfotos auf: "Furchtbar, einfach nur furchtbar! Schämt sie sich denn gar nicht? Warum macht sie das? Ich als Vater verliere mein Gesicht. Ich werde gefragt, wie ich denn Sabia erzogen hätte, dass sie solche Dinge macht."

Auch Sabias Mutter schämt sich

Mehmet lebt mit seiner Frau Fatma (64) im konservativen Teil der Türkei. Dort sind Nacktfotos extrem verpöhnt. "In der Türkei ist das ganz schlimm, einfach nur peinlich", sagt Mehmet. Auch seine Frau schämt sich: "Meine Frau Fatma nehmen solche Sachen noch mehr mit als mich. Ihr geht es überhaupt nicht gut bei solchen Nachrichten."

Ob es zu einer Versöhnung oder zumindest einer Aussprache kommt, ist bisher unklar. Mehmet würde seiner Tochter gerne selbst sagen, wie schrecklich er ihre Playboy-Fotos findet. Leider hat er keine Nummer von ihr.

Im Video zeigen wir, über welche Fotos sich Sabias Vater aufgeregt hat

Auf einem Pariser Balkon hat sich Model Sabia Boulahrouz ordentlich geräkelt. Für sie war das "eine kleine Hemmschwelle, komplett nackig zu sein."

Auf Anfrage von RTL wollte sich Sabia aber nicht zu dem Thema äußern.