Pitbull hilft Hurrikan-Opfern in Puerto Rico

Pitbull unterstützt Hurrikan-Opfer
Er hat das Herz am rechten Fleck: US-Rapper Pitbull hilft Menschen in Not © Paul Smith / Featureflash 2016/ImageCollect, SpotOn

Gewinner des Tages

Harte Schale, weicher Kern. Das trifft auf US-Rapper Pitbull (36, "I know You want Me") eindeutig zu. Denn nach der Hurrikan-Katastrophe in Puerto Rico, schreitet der Musiker mit kubanischen Wurzeln umgehend zur Tat. Mit seinem Privatflugzeug lässt er Krebspatienten von der verwüsteten Insel in die USA fliegen, damit diese dort die notwendige ärztliche Versorgung erhalten.

Die Menschen in dem geschundenen Land sind ihm dankbar. Mit einer Nachricht über Twitter zeigt sich die puerto-ricanische Kongressabgeordnete Jenniffer González bei dem Sänger erkenntlich. "Danke Pitbull für die Verleihung deines privaten Flugzeuges, um Krebspatienten von Puerto Rico in die USA zu fliegen, damit sie Chemo bekommen können." Pitbulls Engagement ist keinesfalls selbstverständlich, dennoch bleibt er bescheiden: "Gott sei Dank, sind wir in der Lage, helfen zu können. Ich tue nur meinen Teil", erklärt der Rapper dem "People"-Magazin.

spot on news