Pippa Middleton: Vergewaltigungsvorwurf gegen Schwiegervater

Pippa Middleton: Vergewaltigungsvorwurf gegen Schwiegervater
Pippa Middleton im vergangenen Sommer beim Tennis-Turnier in Wimbledon © Imago / I images, SpotOn

Nichte klagt an

Unglaubliche Vorwürfe aus Frankreich: Wie unter anderem das Boulevard-Blatt "The Sun" berichtet, wurde David Matthews (74), Schwiegervater von Pippa Middleton (34), von der französischen Justiz vorübergehend festgenommen. Eine seiner Nichten habe Klage wegen mehrfacher Vergewaltigung von Minderjährigen eingereicht, wonach die Behörden in Paris den Hotelbesitzer zunächst in Gewahrsam genommen und verhört haben sollen. Mittlerweile sei der ehemalige Rennfahrer unter Auflagen wieder auf freiem Fuß.

Am Donnerstag wurde offiziell ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden sein, die Anzeige soll bereits im vergangenen Jahr den Behörden übergeben worden sein. Wie der französische Radiosender Europe 1 weiter berichtet, sollen sich die mutmaßlichen Vorkommnisse in den Jahren 1998 und 1999 abgespielt haben. Matthews selbst streitet sämtliche Vorwürfe ab. Weitere Einzelheiten sind bislang noch nicht bekannt.

Seine Schwiegertochter, Pippa Middleton, ist die jüngere Schwester von Herzogin Kate (36), die Ehefrau von Prinz William (35), der in der Thronfolge nach seinem Vater Prinz Charles (69) auf Platz zwei rangiert. Im Mai 2017 heiratete Middleton den Sohn von David Matthews, den Hedgefonds-Manager James Matthews (42), in der englischen Grafschaft Berkshire. Die beiden sind seit 2015 ein Paar.

spot on news