Pete Doherty bleibt auf freiem Fuß

Pete Doherty bleibt auf freiem Fuß
Pete Doherty hat eine milde Strafe bekommen © WENN.com, WENN

Sänger Pete Doherty kann noch einmal aufatmen, denn nachdem er in Paris zwei Mal verhaftet wurde, ist er jetzt wieder in Freiheit.

Pete Doherty (40) ist in der Vergangenheit bereits öfter mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Meistens ging es dabei um Drogendelikte, denn der Musiker hat mit illegalen Substanzen bekanntlich bereits seit Jahren Probleme. In der vergangenen Woche war Pete in Paris festgenommen worden, nachdem er auf der Straße Kokain gekauft hatte.

Glück gehabt

Kaum war er wieder auf freiem Fuß, führten Beamte ihn erneut ab, nachdem er einen Streit mit zwei Passanten angefangen und einen Teenager zu schlagen versucht hatte. Nun musste er für die ihm vorgeworfenen Taten vor einem Richter in der französischen Hauptstadt erscheinen. Das Urteil wurde am Dienstag (12. November) verkündet – und es ist zugunsten von Pete Doherty ausgegangen. Der Sänger erhielt eine dreimonatige Bewährungsstrafe und muss zudem eine nicht bezifferte Strafzahlung leisten.

Pete Doherty kann singen

Petes Anwalt Arash Derambarsh zeigte sich erfreut über diese juristische Entscheidung. Gegenüber 'Reuters' erklärte er: "Es ist eine milde Strafe. Mr. Doherty wird weiterhin in der Lage sein zu singen. Darum hatte er gebeten." Nach der ersten (und zweiten) Festnahme des Briten in Paris sorgten sich Fans nämlich nicht nur um Petes psychischen und körperlichen Zustand, sondern auch darum, dass die anstehende Tour der Libertines verschoben werden könnte. Dies wird nun nicht passieren.

© Cover Media