Bei Glastonbury-Festival

Paul McCartney zeigt bei Auftritt ein Video von Johnny Depp: Aktion spaltet die Gemüter

Paul McCartney performs at the Glastonbury Festival in Worthy Farm, Somerset, England, Saturday, June 25, 2022. (Photo by Joel C Ryan/Invision/AP)
Paul McCartney © AP, Joel C Ryan, MT

Als bis dato ältester Headliner hat Ex-Beatle Paul McCartney (80) Glastonbury-Geschichte geschrieben. Der Musiker performte am Samstagabend (25. Juni) vor rund 200.000 Zuschauerinnen und Zuschauern auf der Hauptbühne des Musikfestivals und holte für sein knapp drei Stunden andauerndes Set mehrere Ehrengäste auf die Bühne. Hollywood-Star Johnny Depp erschien zwar nicht auf der Bühne, aber dafür auf der Leinwand in einem Musikvideo. Eine Aktion, die die Gemüter spaltete.

Besonderes Duett mit John Lennon

Paul McCartney singt mit John Lennon, Dave Grohl und Bruce Springsteen
Paul McCartney (Mitte) holte in Glastonbury Dave Grohl (l.) und Bruce Springsteen auf die Bühne. © getty/[EXTRACTED]: Harry Durrant/Getty Images, SpotOn

Ein ganz besonderes Duett konnte dank moderner Technik möglich gemacht werden: Gemeinsam mit seinem verstorbenen Bandkollegen John Lennon (1940-1980) sang McCartney den Beatles-Hit "I've Got a Feeling" aus dem Jahr 1970. "Das ist ganz besonders für mich", sagte McCartney anschließend. "Ich weiß, dass es virtuell ist. Da bin ich und singe wieder mit John, wir sind wieder vereint."

Danach gab der britische Musiker gemeinsam mit Dave Grohl (53) Hits wie den Beatles-Song "I Saw Her Standing There" zum Besten. Der Foo-Fighters-Frontmann stand erstmals seit dem Tod seines Bandkollegen Taylor Hawkins (1972-2022) Ende März wieder auf der Bühne. Dann begrüßte der 80-Jährige noch einen weiteren Ehrengast: Rocklegende Bruce Springsteen (72). Gemeinsam performten sie die Songs "Glory Days" sowie "I Wanna Be Your Man". Für das große Finale des Sets fanden sich die drei Musiker dann noch einmal gemeinsam auf der Bühne ein.

Im Video: Johnny Depp bedankt sich nach Urteil bei Fans

Johnny Depp bedankt sich bei Fans
00:40 Min

Johnny Depp bedankt sich bei Fans

Unterstützung für Johnny Depp sorgt für Kritik

Doch damit nicht genug, McCartney sorgte für einen weiteren denkwürdigen Moment: Während der Performance seines Songs "My Valentine" wurde im Hintergrund das Musikvideo, in dem Johnny Depp (59) zu sehen ist, gezeigt. Bereits während seiner US-Tour hatte McCartney den Clip auf der Bühne gezeigt, was von vielen als Zeichen der Unterstützung für den Hollywood-Star im Zuge seines Verleumdungsprozesses gegen Amber Heard (36) gedeutet wurde. Auch in Glastonbury erntete er für die Aktion großen Applaus von der Menge.

Doch der Musiker wurde nicht nur dafür gelobt. Im Netz folgten einige Kritiker, die die Aktion geschmacklos fanden. „Tief enttäuscht sowohl von PaulMcCartney als auch von Glastonbury wegen des Johnny Depp-Videos. Ich habe das Gefühl, dass es gegen alles geht, wofür Glastonbury steht“, twitterte ein User und bekam schnell Zuspruch. „Ich liebe Paul McCartney, aber ich bin so enttäuscht, dass er das Johnny-Depp-Video gezeigt hat. Es ist beschämend." Der Auftritt kam nur einen Tag, nachdem der Richter des Prozesses das Urteil der Jury offiziell gemacht und Amber schriftlich aufgefordert hat, ihrem Ex-Mann 10,35 Millionen Dollar für die Rufschädigung zu zahlen.

spot on news/(lkr)

weitere Stories laden