Hollywood Blog by Jessica Mazur

Paris Jackson trauert um ihren Opa - Doch die Fans erinnern sich an die dunkle Seite von Joe Jackson

Paris Jackson und Joe Jackson
Für Paris war Joseph Jackson ein liebevoller Großvater. © Getty Images / Collage

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Joe Jackson, der liebevolle Opa? Viele Fans haben nicht vergessen, dass Joe seine Kinder brutal zum Erfolg drillte und Michael Jackson mit dem Gürtel schlug.

Paris Jackson: Sie vergötterte ihren Opa

Gestern - 2 Tage nach dem neunten Todestag seines berühmten Sohnes - starb der Vater von Michael und Janet Jackson mit 89 Jahren an Krebs. 

Joes Enkelin Paris machte die Nachricht mit einem Foto auf Instagram offiziell. Paris schreibt, dass sie bis zum Schluss an Joes Seite war. "Dass ich deine Hand halten und mich an dich kuscheln durfte bedeutet mir mehr, als du jemals ahnen könntest", schreibt die 20-Jährige. "Bis ich sterbe, wird jeder Moment mit dir eine besondere Erinnerung für mich bleiben."

RIP The HAWK. Joseph Jackson. spending those last few moments with you were everything. being able to tell you everything i needed to tell you before saying goodbye was such a blessing. everyone that came to visit you, came with love, respect, and so much pride in their hearts for you. proud of you, proud to be your children, grandchildren, and great-grandchildren, proud to have your strength and share the dynasty you spent your life creating, and proud to be a jackson. you are the first true jackson. the legend that started it all. none of us would be anywhere near where we’re at if it weren’t for you. you are the strongest man i know. your life’s work will go down in history, as will you, to be known as one of the greatest patriarchs to ever live. i will cherish every moment with you til the day i die, especially our last moments. being able to hold your hand, lay with you and cuddle you, give you kisses all over your cheeks and forehead, meant more to me than you’ll ever know. quoting advice you gave me when i was a little kid and seeing your eyes light up, sharing stories my dad used to tell me about you, telling a joke and hearing you laugh for the last time.. my heart is full knowing we left each other in that way. i made you promise me you’ll come visit me. you agreed and i’m going to hold you to it. and i promised you that we will keep telling your story, over and over. to never be forgotten. my great grandchildren will know who joseph jackson is. i love you grandpa. so so so much that words can’t describe. i have immense gratitude for you, and always will. we all feel that way. thank you for everything. truly. rest in peace and transition. i’ll see you in my dreams very very soon.

Ein Beitrag geteilt von Paris-Michael K. Jackalope (@parisjackson) am

Vater, Opa, aber vor allem Patriarch

Und noch etwas spricht Paris in ihrem Post an: Joe Jackson war nicht nur Vater und Opa, sondern auch der Patriarch des weltberühmten Jackson-Clans. "Du warst der erste wahre Jackson. Die Legende, mit der alles begonnen hat. Keiner von uns wäre heute dort, wo wir sind, wenn es dich nicht gegeben hätte", huldigt Paris ihrem Großvater.

Und damit hat sie absolut Recht. Joe Jackson, der zu Beginn seiner Ehe mit Katherine Jackson seine Familie kaum ernähren konnte, hat aus seinen Kindern Weltstars und Millionäre gemacht. Paris Vater Michael Jackson (†50) ist natürlich das erfolgreichste Beispiel, aber auch Janet Jackson (52) ist seit Jahrzehnten gut im Geschäft und gerade wieder auf Tour.

Drill statt Kindheit

Die Jackson-Kids hatten keine Kindheit. Das ist mir nochmal deutlich geworden, als ich einen Artikel der "New York Times" über Joe Jackson gelesen habe. Michael war fünf, als er anfing, mit den "Jackson Five" zu singen. Mindestens drei Stunden täglich mussten die Geschwister üben. "Wenn du die Probe versaut hast, bist du geschlagen worden", hat Michael mal in einem Interview erzählt. Joe betonte, dass er seine Kinder nie mit der Hand, sondern nur mit dem Gürtel geschlagen habe. Are you kidding me?!

"Joe Jackson jagt Michael mit dem Gürtel durch den Himmel"

Viele Fans von Michael Jackson haben jedenfalls nicht vergessen, was Joe seinem Sohn angetan hat. "Joe Jackson jagt Michael jetzt mit dem Gürtel durch den Himmel", schreibt ein User auf Twitter. Ein anderer Fan geht noch weiter: "Joe Jackson war kein liebender Vater, der seinen Kindern geholfen hat. Er hat sie für seine Zwecke missbraucht und ihnen so viel körperlichen und seelischen Schaden zugefügt, dass Michael sein Aussehen völlig veränderte und große Angst vor seinem Vater hatte."

War er zu seinen Enkeln liebevoller als zu seinen Kindern?

"Er war ein genialer Manager, aber ich wollte einfach nur einen Papa haben, der mir zeigt, dass er mich liebt. Das hat er aber nie getan", hat Michael Jackson mal über seinen Vater gesagt. Und La Toya Jackson hat ihren Vater bis zum Schluss "Joseph" genannt. Vielleicht war Joe Jackson weniger streng mit seinen Enkelkindern. Weder Paris noch ihre Brüder Prince (21) und Blanket (16) machen bis jetzt großartig Karriere. Scheinbar hat Opi den Gürtel zuletzt nur noch benutzt, um seine Hosen festzuschnallen.

Paris' Abschiedsworte für ihren Opa klingen jedenfalls sehr aufrichtig. "Ich danke dir für alles, was du für uns getan hast", schreibt Paris und fügt hinzu: "Solange ich lebe, wird dich niemand vergessen." Die Missetaten von Joe Jackson wird allerdings auch keiner vergessen.