Paloma Faith: Amors Pfeil traf sie unverhofft

Paloma Faith: Amors Pfeil traf sie unverhofft
Paloma Faith © BANG Showbiz

Paloma Faith glaubte nicht an die große Liebe.

Die britische Sängerin traf Amors Pfeil vor acht Jahren ganz unverhofft, als sie ihren heutigen Partner Leyman Lahcine kennenlernte. Davor hatte sie eigentlich schon mit dem Kapitel romantische Liebe abgeschlossen. „Ich dachte, dass ich nicht auf dieser Erde war, um eine große Liebe zu erleben. Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich auf dieser Erde war, um andere Dinge zu tun. Die meisten davon drehten sich um meine Karriere“, enthüllt die 39-Jährige. „Ich war glücklich oder schloss meinen Frieden damit. Ich dachte einfach nicht, dass mir das passieren würde oder dass ich überhaupt dazu fähig war. Aber das war ich. Und es überraschte mich komplett, weil ich nie damit gerechnet hatte.“

Mittlerweile erwartet die ‚Only Love Can Hurt Like This’-Künstlerin sogar ihr zweites Kind, nachdem sie im Dezember 2016 erstmals Mutter geworden war. Nach der Geburt ihrer Tochter litt Paloma an Wochenbettdepressionen. „Du willst die beste Mutter sein, aber willst dich gleichzeitig auch nicht aufgeben. Um dich selbst glücklich zu machen, musst du dich von deinem Kind zurückziehen und diese Dinge sind sehr widersprüchlich. Es führt dazu, dass du über beide Sachen unglücklich bist“, schildert sie ihre innere Zerrissenheit im Gespräch mit dem britischen ‚HELLO!‘-Magazin. „Daher kamen also meine Depressionen. Ich will nicht nur eine Mutter sein und ich denke, das wollen die meisten Frauen nicht und das hassen sie selbst.“

BANG Showbiz