VIP.de - Partner von RTL.de VIP.de - Menu Button mobile VIP.de - Menu Button close mobile
VIP.de - Partner von RTL.de

Ozzy Osbourne: Comeback-Album in nur vier Wochen aufgenommen

Ozzy Osbourne: Comeback-Album in nur vier Wochen aufgenommen
Ozzy Osbourne hat neuen Lebensmut © Owen Beiny/WENN.com, WENN

Sänger Ozzy Osbourne ist mit voller Kraft zurück. Sein neues Album hat er in gerade einmal vier Wochen fertig gestellt.

Ozzy Osbourne (70) musste nach einem Sturz in seinem Haus seine aktuelle Tour absagen. Durch den Unfall hatten sich Metallstifte in seinem Rücken verschoben. Die darauf folgende Operation und Erholungsphase war nicht einfach für den Rocker, doch er hat sich mit den Aufnahmen für ein neues Album beschäftigt gehalten.

Wie ein Kinderspiel

Die Arbeit daran war einfacher als es irgendjemand erwartet hatte, wie Ozzy schmunzelnd gegenüber der britischen 'Sun' erklärte: "Das Album war innerhalb von vier Wochen fertig gestellt. Ich habe zu Sharon gesagt, es fühlt sich für mich gar nicht an, als hätte ich ein Album gemacht, weil wir uns dieses Mal gar nicht deswegen angeschrien haben." Die Inspiration für das neue Album habe er von seiner Zusammenarbeit mit Post Malone (24) erhalten. Die beiden hatten gemeinsam an dem Track 'Take What You Want' gearbeitet, der Ozzy seinen ersten Platz in den amerikanischen Top 10 seit 30 Jahren beschert hatte.

Ozzy Osbourne ist für Neues bereit

Hätte Ozzy sich nicht mit seinem neuen Album beschäftigt gehalten, wäre er wohl immer noch depressiv und würde zuhause in Selbstmitleid versinken, wie er zugab: "Wenn ich diese Platte nicht gemacht hätte, wäre ich noch immer ohne Antrieb und würde denken: 'Ich werde hier für immer liegen.' Ich habe die Musik so schrecklich vermisst. Bis ich das Album gemacht habe, dachte ich, ich würde sterben. Dafür habe ich dann meinen Hintern hochbekommen. Es ist das beste Album, das ich gemacht habe." Ozzy hatte vor seiner Arbeit mit Post Malone zwar noch nie von dem Rapper gehört, die Zusammenarbeit aber sehr genossen und viel Kraft daraus geschöpft.

© Cover Media