Oscars 2019: J.Lo machte Bradley Cooper vor seiner „Shallow"-Performance Mut

J. Lo flüsterte Bradley Cooper Ratschläge ins Ohr
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez © BANG Showbiz

Die "On The Floor"-Hitmacherin erklärte dem 44-jährigen Schauspieler offenbar, dass er sich Momente vor seinem Auftritt während der Oscar-Verleihung im Dolby Theater in Los Angeles keine Sorgen machen müsse, da der Song "Shallow" aus dem "A Star Is Born"-Soundtrack, den Cooper mit Lady Gaga performte, so "schön" sei. In einem Instagram Live-Video ihres Freundes Alex Rodriguez sagte die Latina am Sonntagabend (24. Februar) hinter der Bühne: "Er schien nervös. Ich flüsterte ihm einfach ins Ohr: 'Der Song ist so schön, wenn sie die ersten paar Noten hören, werden sie anfangen, zu applaudieren. Also, mach dir keine Sorgen. Singe einfach den Song.'" Die "Manhattan Queen"-Schauspielerin berichtete, dass der "Hangover"-Darsteller schlicht mit "Alles klar, alles klar" geantwortet habe und sie selbst die "großartige, intime Aufführung" genossen habe.

Lady Gaga erklärte unterdessen im Gespräch mit "E! News", dass ihr Gesangspartner ihr vor dem Auftritt riet, sicherzustellen, dass sie "Freude" während ihrer magischen Performance empfinde. "Was ich gerne sagen würde ist, dass es eines der härtesten Dinge im Leben ist, den Mut zu haben, man selbst zu sein", sagte sie. "Ich wünsche mir, dass jeder, der zu dieser Zeremonie geht, innere Freude verspürt. Das ist es, was Bradley mir gestern gesagt hat, kurz bevor wir unsere letzte Probe für diese Performance von "Shallow" hatten. Er sagte: 'Lass uns einfach ein wenig Freude versprühen.'"

Die "Million Reasons"-Hitmacherin konnte bei den 91. Academy Awards ihren ersten Oscar mit nach Hause nehmen, als sie für "Shallow" mit dem Goldjungen in der Kategorie "Bester Original-Song" ausgezeichnet wurde.


BANG Showbiz