VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Oscar-Ticker 2018: Das waren die Highlights bei den 90. Academy Awards

ARCHIV - 05.02.2018, USA, Beverly Hills: Eine Oscar-Statue steht im Ballsaal anlässlich eines Mittagessens mit Nominierten der 90. Verleihung der Academy Awards. (zu dpa-Korr "90. Oscar-Verleihung: Von der Mini-Party zum Riesen-Event" vom 27.02.2018)
Die Highlights der 90. Oscar-Verleihung im Überblick © dpa, Danny Moloshok, lof kde

Das ist die Bilanz der 90. Oscars 2018

Guillermo del Toro bekommt seinen ersten Regie-Oscar für 'The Shape Of Water' - drei Mal ist er zuvor schon leer ausgegangen. Und gewinnt dazu noch den Preis für den besten Film! Insgesamt konnte 'The Shape Of Water' vier Goldjungen abräumen. Ganze 13 Mal war die Story über die ungewöhnliche Liebe zwischen einer stummen Frau und einer geheimnisvollen Kreatur aus dem Meer nominiert. Drei Oscars gab's für Christopher Nolans Kriegsfilm 'Dunkirk', allerdings nicht in den Königskategorien, sondern für den besten Schnitt, den besten Tonschnitt und die beste Tonmischung.

Beste Hauptdarstellerin ist Frances McDormand für 'Three Billboards Outside Ebbing, Missouri', bester Hauptdarsteller Gary Oldman, der in 'Die dunkelste Stunde' Winston Churchill verkörpert. Die Schauspielerpreise für die Nebenrollen gehen an Allison Janney als White-Trash-Mama von Eiskunstläuferin Tonya Harding in 'I, Tonya' und Sam Rockwell für sein intensives Spiel als rassistischer Polizist in 'Three Billboards'. 

Ein Oscar geht auch nach Deutschland - an Gerd Nefzer, der mitverantwortlich ist für die visuellen Effekte in Denis Villeneuves 'Blade Runner 2049'. Bester fremdsprachiger Film ist 'Eine fantastische Frau' aus Chile, den Oscar für den Animationsfilm bekommt 'Coco'.

Die Highlights aus der Show finden Sie in unserem Ticker aus der Nacht weiter unten.

Der große Ticker zur Oscar-Show - die 90. Oscars 2018

Die 90. Oscar-Verleihung im Live-Ticker

Wir begleiten Sie durch die Verleihung der 90. Academy Awards: Die besten Jokes von Jimmy Kimmel, die glücklichen Gewinner und die enttäuschten Verlierer. And the Oscar goes to...!

5.56 Uhr:
Nicht nur die Academy bedankt sich bei jedem Kino-Zuschauer: Vielen Dank, dass Sie dabei waren! Schauen Sie sich gern noch in unserem Oscar-Special um! Die schönsten Roben, die verliebtesten Pärchen und alles von den After-Show-Parties!
5.50 Uhr:
Keine Abmoderation ohne Seitenhieb: Wie schon letztes Jahr beschließt Jimmy Kimmel die Show mit den Worten "Wir entschuldigen uns bei Matt Damon. Für ihn hatten wir leider keine Zeit." Die beiden pflegen seit Jahren eine Fake-Feindschaft fürs Showbiz.
5.47 Uhr:
Jetzt wird noch der Jetski auf die Bühne gebracht, dessen Verlosung am Anfang der Show verkündet wurde. And the winner is - Mark Bridges, der Preisträger für das beste Kostüm!
5.47 Uhr:
Und da darf Guillermo del Toro noch eine Dankesrede halten! Vier Oscars hat 'The Shape Of Water' eingefahren. Damit ist der Film knapp der Sieger des Abends vor 'Dunkirk' mit drei Preisen. Aber 'The Shape Of Water' war 13-mal nominiert. Dafür ist die Ausbeute eher gering.
5.43 Uhr:
Der beste Film ist... 'The Shape Of Water'! Sicher, Warren Beatty? Der Arme! Man hat richtig gesehen, wie seine Hände gezittert haben, nachdem er letztes Jahr den falschen Gewinner verkündet hatte - übrigens nicht sein Fehler.
5.37 Uhr:
Faye Dunaway und Warren Beatty sind zurück. Und sie verkünden wieder den Oscar für den besten Film
5.34 Uhr:
"Steht doch mal alle auf, komm Meryl, wenn du aufstehst, machen alle mit." Oscar-Gewinnerin Frances McDormand bringt mal ein bisschen Leben in die Bude. Sie macht sich stark für Diversity im Filmgeschäft. Und tatsächlich stehen die Frauen geschlossen auf!
5.32 Uhr:
Die beste Hauptdarstellerin ist... Frances McDormand für ihre herzerweichende Darstellung einer verbiterten Mutter, die ihr Kind verloren hat in 'Three Billboards Outside Ebbing Missouri!
5.28 Uhr:
Jodie Foster kommt auf Krücken. "Was ist dir denn passiert", fragt Jennifer Lawrence. "Meryl Streep", scherzt Jodie. JLaw bedankt sich bei ihr, dass sie ihr mit 19 einen ihrer ersten Jobs gegeben hat. Jetzt wird's spannend. Wer wird beste Hauptdarstellerin? Im Rennen: Meryl Streep für 'Die Verlegerin', Saoirse Ronan für 'Lady Bird', Sally Hawkins für 'The Shape Of Water', Frances McDorman für 'Three Billboards Outside Ebbing Missouri' und Margot Robbie für 'I, Tonya'.
5.27 Uhr:
Gary Oldman darf aber lange reden! Nicht bei jedem wird der Ton so früh abgedreht...
5.22 Uhr:
Bester Hauptdarsteller: The Oscar goes to... Gary Oldman für 'Die dunkelste Stunde'! 2012 war er schon mal nominiert - für 'Dame, König, As, Spion'. Damals ging er leer aus. Nun, mit 59, hat es endlich geklappt! Auch diese Entscheidung war erwartbar - auch wenn er mit dem blutjungen Timothée Chalamet tatsächlich noch einen Konkurrenten hatte.
5.17 Uhr:
Hand in Hand: Helen Mirren und Jane Fonda. Von ihnen erfahren wir, wer der beste Hauptdarsteller 2018 ist.
5.17 Uhr:
Das ist der dritte Oscar für sein 'The Shape Of Water' - aber für ihn als Regisseur ist es der erste. Da kommen Guillermo del Toro die Tränen! Drei Mal ist er schon leer ausgegangen, beim vierten Mal hat es geklappt! "Meine Mama sagt danke, mein Papa sagt danke - und ich auch!"
5.09 Uhr:
Die traut sich was: Emma Stone. Sie trägt einfach einen Hosenanzug von Louis Vuitton statt Abendkleid. Sie sagt uns den Preisträger für die beste Regie: Guillermo del Toro!
5.04 Uhr:
Jennifer Garner moderiert den Film an, der an die Filmschaffenden erinnert, die im Jahr 2018 von uns gegangen sind: Chuck Berry, Jill Messick, Harry Dean Stanton, Jóhann Jóhannsson, Jonathan Demme, Michael Ballhaus, John Heard, Martin Landau, Roger Moore, Sam Shepard, Jeanne Moreau, George A. Romero, Rance Howard, Sridevi, Jerry Lewis und viele andere.
5.01 Uhr:
Wir bleiben bei der Musik: Jetzt noch der beste Film-Song. Und das ist dieses Jahr nach Ansicht der Academy-Mitglieder 'Remember Me' aus dem Trickfilm 'Coco' - der zweit Oscar für das Animationsabenteuer
4.59 Uhr:
Beste Filmmusik: Alexandre Desplat für 'Shape of Water'. Der zwei Oscar für den Film von Guillermo del Toro, der 13-mal nominiert war
4.55 Uhr:
Kostümwechsel: Jimmy Kimmel hat sich fix noch umgezogen und kündigt Christopher Walken an. Der sagt uns, wer die beste Filmmusik geschrieben hat.
4.50 Uhr:
Letzter Song: 'This Is Me' aus dem Film 'The Greatest Showman', voller Power und Inbrunst performt von Keala Settle. Immerhin zum Applaus erheben sich die Stars mal aus ihren Plüschsitzen. Da war letztes Jahr mehr Stimmung: 2017 rockten Hollywoods A-Lister gleich am Anfang der Show zu Justin Timberlakes grooviger Nummer durch den Saal.
4.48 Uhr:
Beste Kamera: Roger Deakins für 'Blade Runner'. Aus dem ersten Kamera-Oscar für eine Frau wird also nichts. Aber gegen diese Wahl ist nichts einzuwenden. Roger Deakins' Bilder in 'Blade Runner' sind ein Traum!
4.46 Uhr:
Sandra Bullock (53) angelt nach Komplimenten: "Bitte dimmt mal das Licht runter, damit ich wieder aussehe wie in meinen Vierzigern. Ah, danke. 38!" Und kündigt den Oscar für die beste Kamera an. Mit Rachel Morrison ist erstmals in dieser Kategorie eine Frau nominiert.
4.42 Uhr:
Zwischenstand: 'Dunkirk' führt mit drei Oscars, 'Call Me By Your Name', 'The Shape Of Water', 'Call Me By Your Name' und 'Get Out' haben jeweils einen.
4.39 Uhr:
Bislang keine großen Überrraschungen - weder bei den Oscar-Preisträgern, noch in der Show. Außer für die Kino-Zuschauer, die Hot Dogs und Bonbons bekamen. Ist ja auch ein Statement, dass die Academy sich bei den Menschen bedankt, die noch den Weg ins Kino gefunden haben...
4.34 Uhr:
Bestes Original-Drehbuch gleich hinterher - für Jordan Peeles 'Get Out'! Verlesen von Nicole Kidman in einer nachtblauen Robe von Armani Privé. Vielleicht müssen wir das mit der größten Schleife das Abends an Saoirse Ronans Kleid doch zurücknehmen. Die von Nicole Kidman ist zumindest genauso groß. Nur vorn.
4.31 Uhr:
Bestes adaptiertes Drehbuch: der Oscar geht an James Ivory für 'Call Me By Your Name'! James Ivory stellt seinen Oscar auf dem Boden ab, um seine Dankesrede zu verlesen.
4.24 Uhr:
Bis jetzt der lustigste Auftritt: Maya Rudolph und Tiffany Haddish. Schon werden die ersten Stimmen laut, dass die beiden bitte nächstes Jahr die Oscars moderieren sollen. Jimmy Kimmel - ein weiterer weißer Mann, der sich warm anziehen muss? Was meinen Sie?
4.17 Uhr:
Andra Day singt 'Stand Up For Something' aus dem Film Marshall. Puh, sie hat das aufgeplusterte pastellfarbene Blümchenkleid ausgezogen, in dem sie sich vorhin schon auf dem Roten Teppich geräkelt hat. Unser Fazit: Sie kann besser singen als sich anziehen!
4.15 Uhr:
'The Silent Child' von Chris Overton and Rachel Shenton gewinnt den Preis für die beste Kurzdoku über ein taubstummes Kind. Rührende Geste von Rachel Shenton: Sie hält die Rede parallel auch noch in Gebärdensprache.
4.13 Uhr:
Beste Kurzdoku: 'Heaven Is A Traffic Jam On The 405' von Frank Stiefel
4.10 Uhr:
In Puschen die Oscars ansagen - die sündhaft teuren High Heels in der Hand: Das ist mal 'ne Ansage von Maya Rudolph und Tiffany Haddish!
4.09 Uhr:
Mike Young aus dem Publikum darf jetzt die nächsten Oscar-Präsentatorinnen ansagen - Respekt! So mancher hätte da keinen Ton rausgekriegt...
4.08 Uhr:
Crazy! Hier kommen gigantische Hot Dogs für die Leute im Kinosaal. Da ist man ausnahmsweise mal nicht angeschmiert, wenn man im 'Rasiersitz' in der ersten Reihe sitzt.
4.05 Uhr:
Überraschung! Wenn du einfach nur im Kino die Oscar-Übertragung live anschaust, und plötzlich 'Wonder Woman' Gal Gadot mit einem Oscar-Goodie-Bag vor dir steht! Unbezahlbar! Passiert einem auch nur in Hollywood!
3.59 Uhr:
Mit Oscar-Fähnchen bewaffnet wie eine Touri-Gruppe marschieren Stars wie Guillermo Del Toro, Margot Robbie, Gal Gadot mit Jimmy Kimmel in einen zweiten Saal, indem ausgewählte 'Normalos' sitzen. Letztes Jahr kamen die Bus-Touris zu den A-Listern, dieses Jahr ist es andersrum. Mal schauen, was lustiger ist!
3.55 Uhr:
"Im Schnitt wird der Film geformt", leitet Matthew McConaughey den Oscar für den besten Schnitt an. Und den bekommt Cutter Lee Smith 'Dunkirk'! Der dritte Oscar für Christopher Nolans Kriegsepos - nach den beiden Preisen für Tonmischung und Tonschnitt. "Ich kann nicht schneller reden", schnappt Lee Smith nach Luft, aber da kommt schon die 'Gleich ist der Ton weg'-Musik. The show must go on!
3.50 Uhr:
Spezialeffekte-Oscar für 'Blade Runner'! Mit unter den Geehrten: Gerd Nefzer aus Deutschland!
3:48 Uhr:
Zwischenbilanz: Bisher ein Oscar für 'Shape Of Water' - bei 13 Nominierungen. 'Dunkirk': zwei Oscars, beide für Ton. Aber die 'Königskategorien' kommen ja noch.
3.43 Uhr:
Musik! Sufjan Stevens mit 'Mystery of Love' aus dem Film 'Call Me By Your Name'
3:40 Uhr:
Das ging fix- schon der nächste Oscar! 'Coco' ist der beste Animationsfilm. Und es wird voll auf der Bühne!
3.31 Uhr:
Haha! Mark Hamill öffnet den Umschlag für den besten Animationskurzfilm mit den Worten "Sag jetzt nicht 'Lalaland', sag jetzt bloß nicht Lalaland'!" Zusammen mit 'Star Wars'-Sidekick BB8 und Filmkollegin Kelly Marie Tran verkündet er den Gewinner: Glen Keane und Kobe Bryant für 'Dear Basketball'
3.27 Uhr:
Beste weibliche Nebenrolle - der zweite Schauspieler-Oscar des Abends. Und den Goldjungen bekommt... Allison Janney für 'I, Tonya'! "Ich hab das ganz allein geschafft", scherzt sie und lobt ihre 'I, Tonya'-Kollegen, Weggefährten und ihre Eltern. Sie hat's geschafft, das Tränchen, das ihre Stimme zu ersticken drohte, zurückzuhalten.
3.16 Uhr:
Rita Moreno verkündet den Oscar für den besten fremdsprachigen Film: 'Eine fantastische Frau' von Sebastián Lelio aus Chile. Rita Moreno hat definitiv Spaß!
3.16 Uhr:
Auftritt Rita Moreno, die jetzt schon im Netz die Worst-Dressed-Listen anführt - in einem Kleid, das sie 1962 aus einem japanischen Kimonostoff machen ließ - für die Oscar-Verleihung 1962, als sie für ihre Nebenrolle in 'West Side Story' den Goldjungen bekam. Sie hat es zwar ändern lassen, aber die Kommentatoren motzen schon: "Vielleicht war das FRÜHER mal angesagt..."
3.13 Uhr:
Gesangseinlage: 'Gael Garcia Bernal' eröffnet die Nummer 'Remember Me' aus dem Film 'Coco'. Farbenfreudig!
3.09 Uhr:
Beste Ausstattung? Na, wer hat das schönste Set-Design? 'The Shape Of Water'! Der erste Oscar für den meistnominierten Film des Jahres. Production Design: Paul Denham Austerberry; Set Decoration: Shane Vieau and Jeffrey A. Melvin
3.02 Uhr:
Kurzer Zwischenstand: Noch kein Oscar für den Favoriten 'The Shape Of Water' von Guillermo del Toro, der mit 13 Nominierungen das Feld anführt. Aber der Abend ist ja noch lang...
2.59 Uhr:
Durchatmen? Fehlanzeige! Der nächste Ton-Preis folgt auf dem Fuße: Nach Tonschnitt nun Tonmischung - und zwar für... natürlich auch 'Dunkirk' - Gregg Landaker, Gary A. Rizzo und Mark Weingarten! Der Film ist in acht Kategorien nominiert.
2.58 Uhr:
Tonschnitt! Der Oscar geht an Richard King und Alex Gibson für 'Dunkirk'! Der Kriegsfilm von Christopher Nolan galt als klarer Favorit in dieser Kategorie.
2.55 Uhr:
Jimmy Kimmel erinnert daran, dass 1929 gegenüber im Roosevelt-Hotel zwei Oscars für den besten Film verliehen wurden - "ein bisschen wie letztes Jahr." Ach ja, die Oscar-Panne mit den vertauschten Umschlägen von 'Moonlight' und 'Lalaland'! Die Verantwortlichen von Price, Waterhouse & Cooper haben am Anfang der Show schon bei Kimmel ihr Fett weggekriegt: "Die Herrschaften wollen dieses Jahr den Focus auf den richtigen Umschlag legen."
2.54 Uhr:
45 Millionen Swarovski-Kristalle glitzern da übrigens hinter Jimmy Kimmel. Bling Bling at it's best!
2.42 Uhr:
Taraji P. Henson zeigt, dass man auch aus Chiffon-Vorhängen eine Kleid machen kann - mit Angelina-Jolie-Gedächtnis-Beinausschnitt in einem Hauch von einer Robe aus dem Hause Alberta Ferretti. Sie moderiert den ersten Show-Act an: "Meine Schwester Mary J. Blige". Die performt 'Mighty River' aus 'Mudbound'. Mary J. Blige darf sich auch Hoffnungen auf einen Oscar als beste Nebendarstellerin machen - auch für 'Mudbound'
2.35 Uhr:
Next: Bester Dokumentarfilm. Aber wir haben nur Augen für Greta Gerwig und Laura Dern, die Händchen halten. Wer ist denn hier aufgeregt? Und der Oscar geht an Bryan Fogel und Dan Cogan für 'Ikarus' - eine Netflix-Produktion. Den haben Sie doch gesehen, oder? ;-)
2.31 Uhr:
Eva Marie Saint verkündet den Gewinner des Oscars fürs beste Kostüm: Mark Bridges, der die Fifties-Roben für das Modedrama 'Der seidene Faden' schuf. Klar, dass ein Film über Fashion hier nominiert wurde. Aber Hand aufs Herz: Haben Ihnen die Kleider, die Daniel Day-Lewis in dem Film schneidert, wirklich gefallen?
2.29 Uhr:
Süße Rede von Eva Marie Saint: "Ich bin älter als die Oscars". Sie ist 93! Vor etwas mehr als einem Jahr - an Heiligabend 2016 hat sie ihren Mann verloren - nach 65 Jahren Ehe!
2.25 Uhr:
Weiter geht's mit dem Oscar in der Kategorie 'Make-up und Hairstyle' - und zwar für 'Darkest Hour'! Das war klar - hier werden die Menschen belohnt, die in dreieinhalb Stunden aus Gary Oldman Winston Churchill machten. Die Academy-Mitglieder lieben es, wenn sich ein Schauspieler in eine historische Persönlichkeit verwandelt - und sich dafür hässlich macht. Ob das auch den Ausschlag gibt, wenn es um die beste Hauptrolle geht, für die Gary Oldman nominiert ist. Einer der Preisträger bedenkt in seiner Dankesrede seine Katze. Putzig!
2.21 Uhr:
Na, hatten Sie Sam Rockwell auf dem Zettel? Es war seine erste Oscar-Nominierung, aber er hat im Vorfeld die wichtigsten Preise wie den Golden Globe, den Critic's Choice Award, den Independent Spirit Award oder den BAFTA gewonnen - alles wichtige Indikatoren für den Oscar.
2.14 Uhr:
Hier wird nicht lange gefackelt: Schon kommt der erste Oscar - für den besten Nebendarsteller. Und er geht an... Sam Rockwell für 'Three Billboards Outside Ebbing Missouri'! Er dankt in vorbildlichen 1:29 Minuten Mama und Papa, Cast & Crew seines Film 'Three Billboards' - und allen, die schon mal ein Billboard, also eine Werbetafel angeschaut haben. Gerne, Sam Rockwell!
2.11 Uhr:
Aber neben all den wichtigen Statements zur Frauen-Power hat Jimmy Kimmel auch noch Zeit, ein paar Seitenhiebe zu verteilen: zum Beispiel an Oscar-Junior Timothée Chalamet (22): "Wow, er verpasst sogar eine Folge 'Paw Patrol', um hier sein zu können."
2.06 Uhr:
Jimmy Kimmel eröffnet die 90. Oscar-Verleihung mit dem Thema, über das man sprechen muss und vor dem sich doch alle fürchten: #metoo. Aber er findet den richtigen Ton: "Wir machen Filme wie 'Was Frauen wollen' - und dann ist der Star Mel Gibson!" Jimmy fordert: Das muss sich ändern: "Wenn wir darauf achten, dass Frauen ein gutes Arbeitsumfeld haben, werden sie nur noch an allen anderen Arbeitsstätten belästigt." Als Vorbild für die Männer hat er den Oscar identifiziert: "Er hält seine Hände da, wo wir sie schön sehen können und hat erst gar keinen Penis. Wir brauchen mehr solche Männer!"
2.01 Uhr:
Jennifer Lawrence' Kleid hat schon die erste Belastungsprobe bestanden. Sie kletterte in dem engen Ding mal eben über eine Stuhlreihe. So kennen wir sie!
2.00 Uhr:
So, alle nochmal aufs Klo! Die Stars sitzen schon alle brav im Dolby Theatre. Gleich geht's los!
01:58 Uhr
Dünnste Spaghetti-Träger des Abends: Jennifer Lawrence. Oh, oh! Müssen Sie auch gerade dran denken, wie sie über ihr Traumkleid stolperte, als sie ihren Oscar abholen wollte? Wir drücken ihr die Daumen, dass alles hält bei ihrer Metallic-Robe von Dior!
1.45 Uhr:
Skirennläuferin Lindsey Vonn beeindruckt mit astreinen Deutschkenntnissen und einem kleinen Akzent, der nach Österreich klingt: "Klar! Deutsch ist die Sprache des Skisports", lacht Lindsey. Und sie hatte sichtlich Spaß, sich mal so richtig aufzubrezeln mit einem transparenten Kleid in Schwarz von Christian Siriano. "Einmal im Leben ist das schon toll." Und sie beichtet, dass sie von einer Zweitkarriere als Schauspielerin träumt. Es gibt wohl auch schon Angebote. Na dann! Lindsey, wir halten nächstes Mal wieder nach dir Ausschau!
1.36 Uhr:
Größte Schleife des Abends: trägt definitiv Saoirse Ronan, die für ihre Rolle in 'Lady Bird' als beste Schauspielerin nominiert ist. Die Riesenschluppe ihres blassrosa Calvin-Klein-Dresses verdeckt ihren Allerwertesten komplett. Und der Farbton ist etwas blass für die Blondine. Den Oscar fürs schönste Kleid kriegt sie schon mal nicht!
1.32 Uhr:
Unsere Fashion-Highlights bis jetzt: Jane Fonda in einem spacigen weißen Kleid aus der Francois Premier collection von Olivier Rousteing 44 . Margot Robbie auch in weiß - etwas verspielter in Chanel, Jennifer Garner sticht mit einem blauen Chiffon-Kleid ins Auge.
1.26 Uhr:
Oscar-Favorit Gary Oldman verrät, dass er die Rolle des Winston Churchill in 'Die dunkelste Stunde' erst gar nicht annehmen wollte. Seine Frau hat ihn überredet - zum Glück! Dreieinhalb Stunden musste er jeden Morgen in der Maske sitzen. Hat sich ja gelohnt für ihn. Und er fand's auch gar nicht so schlimm: "Da kommt man richtig gut in die Rolle."
1.12 Uhr:
Wir müssen mal über Salma Hayeks Kleid reden! Wir finden: von allem zuviel! Zu viel rosa, zu viel Rüschen - und definitiv zu viele Klunkerketten an dieser Gucci-Robe! Warum müssen wir jetzt an einen Weihnachtsbaum denken? Früher war weniger Lametta!
0.56 Uhr:
Fashion-mäßig noch nicht viele Highlights, sondern einige Roben, die aussehen, als hätte da jemand Omas Wandteppich recycelt. Und die kunterbunten Roben von Zoey Deutch, Rita Moreno und Abbie Cornish schauen nicht so formvollendet aus wie das grüne Samtkleid, das Scarlett O'Hara in 'Vom Winde verweht' aus den Vorhängen ihrer Mutter schneiderte. Da loben wir uns doch Helen Mirren. Die setzt auf schlicht, blau und hochgeschlossen.
0.50 Uhr:
Oscar-Kandidatin Allison Janney in einer feuerroten Robe von Reem Acra ist ganz schön aufgeregt. Mit 58 ist sie zum ersten Mal für einen Goldjungen nominiert - für die beste Nebenrolle als kettenrauchende White-Trash-Mama von Tonya Harding im Eiskunstlauf-Drama 'I, Tonya'. Was, wenn sie gewinnt? "Ich hoffe, dann bekomme ich es ohne Missgeschick über die Bühne." Allison hat sich übrigens selbst in ihrer Jugend im Eiskunstlaufen versucht. "Aber es war nicht mein Ding. Mit 1,83 Meter war ich auch einfach zu groß."
0:45 Uhr:
Viele bunte Roben bis jetzt. Also kein Schwarz in Schwarz als Zeichen für die #metoo-Bewegung wie bei den Golden Globes. Die deutsche Oscar-Kandidatin Katja Benrath (nominiert für ihren Kurzfilm 'Watu Wote') hat Meryl Streep gefragt, was modetechnisch angeraten sei. Ihre Antwort: Jede(r) trägt, was sie will. Meryl muss es wissen, sie ist ja schon zum 21. Mal nominiert!
0.33 Uhr:
Sind Sie auch wach, um live mitzuverfolgen, wer einen Goldjungen mit nach Hause nimmt? Wir begleiten Sie durch die Nacht! Auch wenn Sie gerade keine Möglichkeit haben, die Show anzusehen - wir halten Sie auf dem Laufenden!
GANZ HOLLYWOOD IM OSCAR-FIEBER
Das Schaulaufen auf dem roten Teppich vor dem Dolby Theatre in Los Angeles ist in vollem Gange. 'Get Out'-Star Allison Williams, Oscar-Kandiat Sam Rockwell, Sir Patrick Stewart, Zoe Deutch, Andy Serkis, Jane Fonda sind schon eingetroffen...
weitere Stories laden