Orlando Bloom, Johnny Depp und Co.: Paul McCartney gibt Geheimkonzert vor prominenten Gästen

Paul McCartney: Geheimkonzert in den Abbey Road Studios
Paul McCartney © BANG Showbiz

Sir Paul McCartney kehrte für ein intimes Konzert zurück in die Abbey Road Studios.

Der Beatles-Star trat am Montagabend (23. Juli) im weltbekannten Aufnahmestudio in London auf, um Songs von seinem neuen Album zu performen. Zu den Zuschauern gehörten unter anderem auch die australische Popsängerin Kylie Minogue, Grime-Rapper Stormzy sowie die Schauspieler Johnny Depp und Orlando Bloom. McCartney begeisterte seine Fans mit Beatles-Hits wie 'A Hard Day's Night' und 'Drive My Car', daneben stellte er außerdem Lieder seiner vierten Soloplatte 'Egypt Station' vor.

Auf dem Instagram-Account der Abbey Road Studios ist ein kurzer Clip zu sehen, in dem der Musiker den berühmten Zebrastreifen der Abbey Road überquert, 49 Jahre nachdem das legendäre Foto der Beatles dort entstanden war und als Cover ihres Albums 'Abbey Road' verewigt wurde. Damals wurden die vier Künstler - McCartney, Ringo Starr, John Lennon und George Harrison - von Iain MacMillan fotografiert. Neben dem Video schrieb das Studio: "Der ikonische @PaulMcCartney machte auf seinem Weg in die Studios fast auf den Tag genau 49 Jahre später einen vertrauten Spaziergang. Findet bald heraus, was er geplant hat." McCartneys 17. Studioalbum erscheint am 7. September und ist der Nachfolger seiner Solo-LP 'Now' von 2013.

BANG Showbiz