Orlando Bloom: Dreh der Sexszenen mit Cara Delevigne fiel ihm nicht leicht

Orlando Bloom: Sexszenen mit Cara Delevingne waren unangenehm
Cara Delevingne und Orlando Bloom kamen sich näher © FayesVision/WENN.com, WENN

Schauspieler Orlando Bloom ist kein großer Fan von Sexszenen, wenn er sie selbst drehen muss. Das war bei 'Carnival Row' nicht anders.

Orlando Bloom (42) ist neben seiner Kollegin Cara Delevingne (27) in der Amazon-Serie 'Carnival Row' zu sehen. Orlando spielt einen Detektiv namens Rycroft, der mit einer Fee – gespielt von Cara – Verbrechen aufklärt. Die beiden sind jedoch mehr als nur Verbündete im Kampf gegen das Böse. Sie gehen auch miteinander ins Bett.

Es ist immer unangenehm

So kamen die Stars nicht umhin, Sexszenen für die Serie zu drehen. Welch Tortur, weiß Orlando, denn solche Momente sind immer schwer für den Bildschirm oder die Leinwand einzufangen; auch wenn Cara natürlich eine tolle Kollegin sei. Im Gespräch mit der britischen 'Daily Mail erklärte der Partner von Katy Perry (34) diesbezüglich:

"Es ist immer ein bisschen unangenehm, um ehrlich zu sein. Es stehen einfach viele Leute um dich herum, die dir dabei zusehen, wie du vorgibst, Sex zu haben. Das Gleiche gilt aber auch für Szenen der Gewalt oder ähnliches."

Orlando Bloom und Cara Delevingne mögen sich

Trotzdem empfand Orlando den Dreh besagter Szenen für absolut notwendig, um die Geschichte voranzutreiben: "Ich glaube keinesfalls, dass sie überflüssig sind. Es passt zum Fantasy-Aspekt der Serie. Das ist gut. 'Carnival Row' ist ein fantastischer s

Cara Delevingne fand es sehr angenehm mit dem 'Herr der Ringe'-Star zu arbeiten und erklärte: "Er ist ein brillanter Schauspieler und es war fantastisch, mit jemandem zu arbeiten, der die gleiche Leidenschaft dafür hat, etwas Außerordentliches zu schaffen – etwas Besonderes."