Oprah Winfrey soll dem Sussex-Paar zu diesem Schritt geraten haben

Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Oprah Winfrey sind seit Jahren befreundet. © picture alliance

Welche Rolle spielt Oprah Winfrey beim Meghxit?

Auch drei Tage nach der überraschenden Verkündung, dass Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) ihre Rollen innerhalb der königlichen Familie neu erfinden wollen, fragt sich die Welt noch immer: Was bewog das Paar zu diesem drastischen Schritt? Keine Geringere als TV-Star Oprah Winfrey könnte eine entscheidende Rolle im Palast-Beben spielen.

Suche nach Verantwortlichen

Die Suche nach Verantwortlichen für die britische Königshaus-Krise hat bereits begonnen. So wird unter anderem auch Talkshow-Queen Oprah Winfrey (65) verdächtigt, ihre Hände im Spiel gehabt zu haben. "Page Six", die Tratschkolumne der "New York Post", hatte noch am Donnerstag vermeldet, dass die Talk-Queen die Erste gewesen sei, die mit "Harry und Meghan darüber sprach, sich zu befreien, ihr eigenes Ding zu machen und ihre eigene Marke zu kreieren. Sie hat ihnen vor Augen geführt, dass es möglich sei." Doch davon will Oprah, die sowohl mit Harry als auch mit Meghan gut befreundet ist und zu ihren Hochzeitsgästen gehörte, nichts wissen.

Harry und Meghan wissen selbst, was gut für sie ist

Die Verantwortung für das Auseinanderbrechen der britischen Königsfamilie wird die TV-Legende nicht übernehmen, wie sie in einem Statement am Donnerstag (9. Januar) klarstellte. "Meghan und Harry haben meine Hilfe nicht nötig, wenn es darum geht, herauszufinden was das Beste für sie ist. Beide bedeuten mir eine Menge und ich unterstütze sie bei allen Entscheidungen, die sie für ihre Familie treffen."

​Derweil hat sich Meghans Schwester Samantha, mit der sich die Herzogin nicht besonders versteht, zum "Megxit" geäußert: "Der Mangel an Rücksichtsnahme auf die betroffenen Menschen ist schockierend."

Rücksichtnahme haben Herzogin Meghan und Prinz William allerdings selbst nie erfahren — wie gut, dass sie Freunde wie Oprah Winfrey haben, die ihnen bedingungslos zur Seite stehen.

© Cover Media