Oprah Winfrey: Prinz Harry arbeitete mit ihr an der 'The Me You Can't See'-Doku-Serie

Oprah Winfrey: Prinz Harry arbeitete mit ihr an der 'The Me You Can't See'-Doku-Serie
Oprah Winfrey © BANG Showbiz

Oprah Winfrey verriet, dass Prinz Harry ihr anbot, sich an ihrer 'The Me You Can't See'-Doku-Serie, in der es um psychische Gesundheit geht, zu beteiligen.

Die Talkshow-Legende, die sich dieses Jahr mit Prinz Harry und seiner Frau Meghan, der Herzogin von Sussex, für ihr explosives Interview zusammensetzte, sprach mit Harry über ihr geplantes Projekt und er bot an, auf jede erdenkliche Weise dabei mit zu helfen.

Harry hatte Oprah erzählt, dass er der Meinung sei, dass die beiden wichtigsten Themen, die die Welt heutzutage beschäftigen, "Klimawandel und psychische Gesundheit" seien. Die 67-jährige Oprah enthüllte in einem Interview bei der 'The Ellen DeGeneres Show': "Er ist einfach fantastisch. Vom ersten Moment an hatten wir ein Gespräch über die beiden wichtigsten Themen der Welt. Ich fragte ihn, welche das seien und er sagte: 'Klimawandel und psychische Gesundheit.' Ich erzählte ihm von der Serie, an der ich arbeitete. Als ich mich beim Weggehen umdrehte, meinte er: 'Also, falls du jemals Hilfe bei dieser Serie brauchst'. Ich sagte: 'Was hast du gerade gesagt? Ob ich Hilfe dabei gebrauchen könnte?'"

Die Doku-Serie von Prinz Harry und Oprah wird am 21. Mai auf Apple TV + Premiere feiern.

BANG Showbiz