Olivia Jones eröffnet Porno-Karaoke-Bar

Olivia Jones eröffnet Porno-Karaoke-Bar
Olivia Jones © BANG Showbiz

Olivia Jones lädt zum Stöhnen ein.

Die 49-Jährige hat bereits einige Kult-Lokale auf der Reeperbahn eröffnet. Nun gibt sie auch alten Schmuddelfilmen wieder eine Bühne und hilft dabei, ihnen neues Leben einzuhauchen.

Am Montag (22. Juli) feierte die Olivia Jones-Familie die offizielle Eröffnung der 'Porno-Karaoke-Bar', die sich direkt neben dem 'Bunny Burlesque-Club' auf der Hamburger Reeperbahn befindet. Unter der Aufsicht von Host Lex Dildo können Besucher dort nun Ausschnitte von Sexfilmchen neu vertonen. Das Lokal ist im Retro-Stil der 70er und 80 Jahre eingerichtet und bietet neben der Neu-Synchronisierung der heißen Clips auch normales Karaoke und Pop-Songs-Stöhnen an.

Olivia Jones zeigte sich begeistert von der Eröffnung und erklärte gegenüber 'Bang Showbiz': "Ich bin sehr zufrieden. Erstmal hatten wir tolle Gäste und vor allem hatten wir einen Riesen Spaß." Sie habe die Idee erst einmal austesten wollen und nun festgestellt: "Es ist das richtige Konzept zur richtigen Zeit." In Zukunft würde die Kiez-Größe auch andere Prominente gerne in ihrer neuen Bar zum Stöhnen verführen. "Ich würde sehr gerne mal die Geissens hier sehen, weil ich mir vorstellen kann, dass die beim Stöhnen richtig abgehen", verrät Olivia im Interview. Ebenfalls auf ihrer Liste steht Sandra Maischberger.

Micaela Schäfer, die mit Julian F. M. Stoeckel selbst einige lustvolle Laute ins Mikrofon hauchte, lobte das neue Lokal ebenfalls. "Wir alle haben Sex und wir alle stöhnen und ich find das gut, dass es jetzt so publik gemacht wird." Die Nacktschnecke betont im Gespräch mit 'Bang Showbiz': "Olivia traut sich auch einfach was und ich find das klasse. Mir hat das echt Spaß gemacht." Für Porno-Karaoke-Jungfrauen hat sie einen ganz einfachen Tipp: "Einfach vorher Sex haben und dann sollte man das schaffen. Einfach gut stöhnen und sich an sein eigenes Sexleben erinnern."

BANG Showbiz