Oliver Pocher ersteigert Boris Beckers Trophäen: Was hat er damit vor?

Oliver Pocher: Darum habe ich die Trophäen ersteigert
01:29 Min Oliver Pocher: Darum habe ich die Trophäen ersteigert

Oliver Pocher freut sich über 2 Trophäen von Tennislegende Boris Becker

Boris Becker musste sich von einigen seiner Erinnerungsstücke aus seiner Karriere als Profitennisspieler trennen. Insgesamt 82 Gegenstände wurden bis zum 11. Juli 2019 beim Londoner Auktionshaus Wyles Hardy zur Zwangsversteigerung angeboten. Unter den Bietern war auch Oliver Pocher, der nun 2 Trophäen der Tennislegende sein Eigen nennen darf. Doch was hat der Comedian damit vor? Macht er sich über Boris lustig? Ist alles nur ein großer Witz, oder steckt doch mehr dahinter? Das verrät Oli Pocher im Video

Oliver Pocher würde Boris Becker die Trophäen zurückgeben

ARCHIV - Moderator Oliver Pocher und Tennislegende Boris Becker treten am 22.10.2013 in einer Fernsehshow in Köln (Nordrhein-Westfalen) gegeneinander an. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa (zu dpa "Tratschthemen 2013: Von Twitter-Krieg bis Täschligate" vom 0
Oliver Pocher ersteigert Trophäen von Boris Becker bei Zwangsversteigerung. © dpa, Rolf Vennenbernd

„Einmal so fühlen wie Boris Becker – wenn man das Geld nicht hat, einfach ausgeben“, scherzt Oliver Pocher im Interview. So hat er sich angeblich gefühlt, als er für 26.500 Euro die beiden Trophäen der Tennislegende ersteigerte.

Die Auszeichnungen sind allerdings gar nicht die Highlights der Auktion gewesen und lassen Boris Becker auch gar nicht so gut dastehen: Den Vize-Cup der Tennis-WM 1994 und eine Auszeichnung der Polizei von Kalkutta für Anwesenheit. Daher ist der Comedian nach eigenen Angaben auch gar nicht so scharf darauf. „Er kann sie auch gerne wieder haben – ohne einen Finanzplan“, scherzt er weiter.

Doch Oli Pocher antwortet im Interview gewohnt ironisch. In Wahrheit hat er ganz andere Pläne mit den Preisen, wie er im Video verrät.