Umzug in ein bodenständigeres Leben

Oha! Prinz William und Herzogin Kate müssen jetzt ohne Nanny auskommen

Weihnachtskarte von Prinz William und seine Familie
Prinz William, Ehefrau Herzogin Kate und die drei Kinder Charlotte, Louis und George (v.l.) ziehen bald von London weg. © deutsche presse agentur

Es wird ernst bei Herzogin Kate (40) und ihrem Mann Prinz William (40). Bevor ihre drei Kinder im September wieder zur Schule zurückkehren, soll die Thronfolger-Familie von London aufs Land ziehen. Das bedeutet nicht nur eine räumliche Veränderung – auch so wird sich im Leben der Cambridges einiges verändern: So auch, dass sie keine 24-Stunden-Nanny mehr haben werden.

Kein Zimmer mehr für eine Nanny

Royal nanny Maria Teresa Turrion Borrallo leave the Church of St Mary Magdalene on the Sandringham Estate after the Christening of Princess Charlotte of Cambridge on July 5, 2015 in King's Lynn, England.
Maria Borrallo ist seit der Geburt von Prinz George Teil der royalen Familie. Hier zu sehen mit Herzogin Kate, Prinz William und Queen Elizabeth II. vor gut sieben Jahren. © picture alliance, / Photoshot

Maria Borrallo ist das im Zweifel berühmteste Kindermädchen der Welt. Die gebürtige Spanierin arbeitet schließlich seit fast neun Jahren für William und Kate – und lebt mit diesen gemeinsam im Kensington Palace. Bis jetzt zumindest – denn das Herzogenpaar wird umziehen. Ihr neues Zuhause ist weitaus weniger geräumig. Vier Schlafzimmer soll es auf „Adelaide Cottage“ in Berkshire geben, unweit von Windsor Castle, wo Queen Elizabeth II. (96) die meiste Zeit verbringt. Also genau passend für das Ehepaar sowie die drei Kinder Prinz George (9), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4).

Doch verfügt es eben nicht über genug Schlafzimmer, dass auch Maria bei den Royals einziehen könnte. Und so kommt es, dass William und Kate nun zum ersten Mal seit der Geburt von George ohne 24-Stunden-Nanny auskommen müssen. Und das, wo die Herzogin sich gerade Sorge um ihren jüngsten Sohn machen soll.

William und Kate werden bodenständiger leben

Maria Borrallo wird einem Bericht des englischen „The Telegraph“ zufolge jedoch nicht arbeitslos sein. „Sie wird woanders leben“, heißt es da. Soll wohl meinen, dass die Kinder zwar nicht mehr rund um die Uhr auf ihre Nanny zählen können, aber nicht gänzlich auf sie verzichten müssen. Das Kindermädchen ist Absolventin des prestigeträchtigen „Norland College“, das schon seit über 130 Jahren kinderbetreuendes Personal für die Reichen der Insel ausbildet.

Die beiden 40-jährigen Herzogen wollen mit dem Umzug nun wieder in die Nähe der Königin ziehen. Die 96-Jährige hatte in den letzten Monaten immer wieder mit gesundheitlichen Problemen für Aufsehen gesorgt. Außerdem ist ihr neues Cottage um einiges weniger „prunkvoll“ als der Palast im Westen Londons. “’Adelaide Cottage’ passt ihnen perfekt, weil es ein Vier-Schlafzimmer-Haus ist und sie nicht mehr brauchen, da sie kein Hauspersonal mehr haben“, berichtete eine Quelle der britischen „The Sun“. So soll das royale Paar den Steuerzahlern nicht mehr so sehr auf der Tasche liegen wollen. Ein zusätzlicher Pluspunkt: Sie wohnen dann lediglich eine Dreiviertelstunde mit dem Auto von Kates Eltern, Carole (67) und Michael Middleton (78), entfernt. Wenn Maria also mal nicht direkt zur Stelle sein sollte, sind da zumindest noch Oma und Opa. (vne)

weitere Stories laden