VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Oana Nechiti: Ungeeignet für die DSDS-Jury?

Oana Nechiti über ihre Rolle als 'DSDS'-Jurorin: "Dieser Job hat sehr viel mit mir gemacht"
Oana Nechiti hatte Zweifel, ob sie für die 'DSDS'-Jury geeignet ist © WENN.com, WENN

Oana Nechiti (31) ist das Rampenlicht gewöhnt: Als Profi-Tänzerin bei "Let’s Dance" bewies sie bereits über sechs Staffeln lang, dass sie für die TV-Kameras geschaffen ist. Trotzdem hatte die gebürtige Rumänin zunächst Zweifel, als sie den Job in der "Deutschland sucht den Superstar"-Jury angeboten bekam.

"Es war sehr spontan"

Zurzeit können wir Oana neben Pietro Lombardi (26), Xavier Naidoo (47) und Dieter Bohlen (65) hinter dem "DSDS"-Jury-Pult bewundern.

Eine große Ehre für den beliebten TV-Star, wie sie gegenüber "Boulewahr" zugibt: "Das war für mich mega überraschend. Es war sehr spontan. Ich hab mich natürlich super gefreut." Doch die schöne Tänzerin hatte einige Bedenken vor den Drehtagen.

Die Angst, Menschen zu verletzen

"Dieser Job hat sehr viel mit mir gemacht. Ich war immer jemand, der sehr sehr freundlich ist und Angst davor hat, Menschen zu verletzen", erklärt Oana weiter. Besonders die Tatsache, dass sie die Kandidaten kritisch begutachten müsse, war ihr zunächst zuwider, wie sie zugibt: "Die Leute auch aufgrund ihres Aussehens und ihrem Auftreten zu bewerten, ist mir anfangs etwas schwer gefallen."

Tipps vom Poptitan

Doch zum Glück hatte Oana einen Mentor an ihrer Seite, der ihr half mit der ungewohnten Situation umzugehen: "Ich habe sehr viele Tipps von Dieter bekommen. Total nett! Gleich am ersten Tag meinte er, wenn ich Fragen habe oder unsicher bin, kann ich ihn immer ansprechen."

Schließlich konnte die Tänzerin ihre Ängste überwinden, auch wenn es nicht einfach war. Oana Nechitis Erkenntnis: "Es brauchte Mut, das auszusprechen, was ich mir denke – ohne mir zu viele Gedanken zu machen."

© Cover Media