O'Brien: Radiohead planen neue Musik

O'Brien: Radiohead planen neue Musik
Radiohead © BANG Showbiz

Ed O'Brien sagt, dass Radiohead über neue Musik nachdenken.

Der 'Creep'-Gitarrist bereitet sich derzeit auf die Erscheinung seines lang ersehnten ersten Soloalbums vor, das im September/Oktober rauskommen soll, jedoch hat er darauf hingewiesen, dass die Band mit Frontman Thom Yorke plant, sich irgendwann wiederzuvereinigen; das kann jedoch noch etwas dauern.

Auf die Frage, wann sie wieder aufnehmen, erzählte er 'NME': "Wir reden schon über neue Musik, jedoch kann ich darüber noch nicht viel sagen. Es könnte im nächsten Jahr herauskommen oder aber in 10 Jahren."
Die Indieband, die ihre Tour des mit einem Mercury nominierten Albums 'A Moon Shaped Pool' im letzten Sommer beendete, traf sich Anfang des Jahres wieder.
Er sagte: "Wir tourten zweieinhalb bis drei Jahre. Alle touren derzeit alleine. Im Januar trafen wir uns und redeten einfach. Unsere Band setzt es voraus, dass wir manchmal Meetings haben müssen. Alle sind beschäftigt und arbeiten an wirklich interessanten und tollen Projekten."

Unterdessen enthüllte Ed, dass er, obwohl er plant, mit dem Album zu touren, keine Radiohead-Songs singen wird. Vor drei Jahren fing der Musiker mit der Arbeit an seinem Debütalbum an. Das derzeitig unbetitelte Album involviert Dave Okumu, Tour-Bassist von Eric Clapton, Phil Collins und Toto, Nathan East, und Drummer Omar Hakim, der für die Perkussion auf 'Let's Dance' für die spätere Musiklegende David Bowie bereitstellte.



BANG Showbiz