Nobelpreis-Verleihung: Victoria von Schweden sorgt für einen echten Hingucker

Victoria von Schweden war ein echter Hingucker bei der Vergabe des Nobelpreises in Stockholm.
Neben ihren Eltern König Carl XVI. Gustaf (73) und Königin Silvia von Schweden (75) sorgte Victoria von Schweden Vergabe des Nobelpreises in Stockholm für einen Hingucker. © picture alliance/DPR

Feierliche Vergabe in Stockholm

Bei der feierlichen Verleihung der Nobelpreise im Stockholmer Konzerthaus sorgten besonders die schwedischen Royals für viel Glamour. Insbesondere Kronprinzessin Victoria von Schweden (42) sorgte neben ihren Eltern König Carl XVI. Gustaf (73) und Königin Silvia von Schweden (75) mit ihrem Look für Aufsehen. Mit einer aufwendigen, schulterfreien Robe und tiefem Dekolleté zog sie viele Blicke auf sich.

Die Royals kamen in feiner Abendgarderobe

Während die Männer des Königshauses auf klassische Anzüge setzten, ließen sich die weiblichen Royals in Sachen Eleganz ebenfalls nicht lumpen. Königin Silvia trug ein goldenes Spitzenkleid, das sie allerdings bei einem Termin im Sommer schon einmal präsentiert hatte. Prinz Carl Philip von Schweden (40) brachte natürlich Prinzessin Sofia (35) mit, die in einer zauberhaften, himmelblauen Robe erstrahlte. Prinzessin Madeleine (37) entschied sich hingegen für ein fast schon verspielt wirkendes, himbeerfarbenes Kleid.

Prinz Carl Philip von Schweden (40) brachte zur Nobelpreis-Verleihung natürlich Prinzessin Sofia (35) mit
Prinzessin Sofia (35) im einem Traum aus Blau und Prinz Carl Philip von Schweden. © picture alliance/TT NEWS AGENCY

Die Gewinner

Ausgezeichnet wurden der österreichische Schriftsteller Peter Handke (77, Literaturnobelpreis 2019), seine polnische Kollegin Olga Tokarczuk (57, Literaturnobelpreis 2018) und zwölf Wissenschaftler aus den Bereichen Chemie, Physik, Medizin und Wirtschaft.

​spot on news