Noah Cyrus: Inspiration von Gospelmusik

Noah Cyrus: Inspiration von Gospelmusik
Noah Cyrus © BANG Showbiz

Noah Cyrus ließ sich von christlicher Musik inspirieren.


Die jüngere Schwester von Miley Cyrus hörte als junges Mädchen gern der Musik ihres Großvaters zu, als dieser noch Mitglied einer Gospel-Gruppe in Kentucky war. Auch heute noch lässt sie sich gerne von Musik mit starken Melodien inspirieren. "Mein Großvater war [...] in einem Gospelchor und Gospelmusik war einfach ein großer Teil meines Lebens", erzählte sie gegenüber 'NPR'. "In Opas Musik gab es Melodien, immer so viele Melodien. Ich habe bisher so viele verschiedene Genres gehört aus verschiedenen Jahrzehnten, aber das eine, was ich an Songs am meisten liebe, sind starke Melodien." Deshalb liebe sie es auch, mit mehreren Leuten in einem Raum zusammen zu singen, denn: "Ich habe das Gefühl, das bringt den Sound eines Gospelchores mit sich", gesteht die 20-Jährige.

Eine Sängerin, die besonders gut mit Melodien umgehen könne, sei Billie Eilish, schwärmt Noah. "Ich fühle mich vor allem zu Liedern hingezogen, mit denen ich entweder gut harmoniere oder in denen ich Melodien finden kann, wo eigentlich keine sind. Ich liebe es, das zu tun. Ich glaube, manche Künstler überlassen es ihren Hörern, ob diese mitsingen oder nicht. Deshalb liebe ich es, Billie [Eilish] zu hören und ihre Songs 'When The Party's Over' und 'Everything I Wanted'. Ihre Melodien - sie kriegt es hin."

BANG Showbiz