Nino de Angelo zieht einen deutlichen Schlussstrich

Ein Tattoo gegen die Liebe

Die skandalträchtige Ehe von Nino de Angelo (53) und Larissa Schmitt (33) ist wohl nun endgültig vorbei. Nachdem Larissa in einem Interview bereits mit ihrem Ex abgerechnet hat, zog nun auch Nino einen klaren Schlussstrich.

Die Beziehung von Nino und Larissa gleicht seit Jahren einer Achterbahnfahrt: Seit der Hochzeit 2014 gab es vier Trennungen, Gewalt-Vorwürfe und Fremdgeh-Schlagzeilen. Jetzt scheint aber endgültig alles aus zu sein. Nachdem rauskam, dass er mit einer Unbekannten nach einem One-Night-Stand ein uneheliches Kind bekommen hat, rechnete Larissa im RTL-Interview knallhart mit Nino ab.

Seine Reaktion darauf ließ natürlich nicht lange auf sich warten. Auf Instagram postete er ein Bild seines neuen Tattoos - den Ringfinger seiner linken Hand ziert nun ein Totenkopf. Das Pikante: An eben dieser Stelle prangten vorher statt eines Eherings ein Unendlichkeits-Zeichen und das Hochzeits-Datum als Beweis seiner Liebe. Beides ist jetzt nicht mehr zu sehen.

Zu dem Bild schrieb er nur das Wort “Peace“. Doch nach diesem Seitenhieb bleibt zumindest zu bezweifeln, dass es Frieden zwischen den beiden in naher Zukunft überhaupt geben kann.