Nina Bott zieht sich zum dritten Mal für den 'Playboy' aus

Schon 2002 und 2012 zog sich Nina Bott für den 'Playboy' aus

Aller guten Dinge sind drei: Entsprechend dieser Weisheit ziert Nina Bott (39) nun schon zum dritten Mal das Cover des Männermagazins 'Playboy'. Davor ließ die Schauspielerin und Moderatorin bereits im Februar 2002 und erneut im Februar 2012 alle Hüllen fallen. Ob sie vor dem Shooting für die Juni-Ausgabe trotzdem noch nervös war, verriet sie im zugehörigen Interview: "Ich würde nicht sagen, dass ich darin mittlerweile routiniert bin (lacht). Aber es ist jetzt auch nicht so, dass ich die Nacht davor kaum schlafen konnte", so Bott.

Anzeige:

Mit dem Fotografen ist Nina Bott befreundet

Gedanken hat sie sich allerdings schon gemacht, jedoch aus einem anderen Grund: Mit Fotograf Paul Ripke ist sie privat befreundet. Daher habe sie sich "die ersten 30 Sekunden lang gefragt, ob es merkwürdig ist, das mit einem Kumpel zu machen", gibt sie zu. Schlussendlich sei es dann aber "supercool" gewesen und die Bilder seien "toll" geworden.

Monogamie und Männlichkeit

Nina Bott hat einen Sohn (*2003) aus einer früheren Beziehung (1995-2012) und eine Tochter (*2015) aus der Beziehung (seit 2012) mit dem Unternehmensberater Benjamin Baarz. Was einen Mann männlich für sie macht? "Ich bin schon emanzipiert, aber ich finde es auch schön, wenn ein Mann höflich ist und Manieren hat", sagt sie dazu. Und wie steht die sexy Blondine zur Monogamie? "Sie wird zwar selten mit Erfolg ausgeübt, aber ich glaube schon, dass ein monogames Leben möglich ist, ja."

Weitere Motive exklusiv nur unter http://www.playboy.de/stars/tv/nina-bott.

spot on news