Nina Bott: Beim Stillen rausgeschmissen

Nina Bott: Beim Stillen rausgeschmissen
Nina Bott © BANG Showbiz

Nina Bott wurde wegen des Stillens aus einem Lokal geworfen.

Die 41-Jährige bekam im Januar ich drittes Kind, den kleinen Sohn Lio und könnte über ihr Babyglück eigentlich nicht glücklicher sein. Allerdings musste sie nun eine unschöne Erfahrung machen: Als sie ihrem Sohn in einem Café in Hamburg die Brust geben wollte, wurde sie von einem Kellner aus dem Lokal geschmissen.

"Ich habe mich eigentlich wirklich gerade erst hingesetzt, hatte mich gerade erst diskret so ein bisschen ausgepackt, habe ihn angedockt und er hat getrunken", verriet die 'GZSZ'-Darstellerin nun im Gespräch mit RTL. Und nicht nur das: Der besagte Kellner ließ sie ihr Baby noch nicht einmal zu Ende stillen. "Ich durfte ihn noch nicht mal kurz in Ruhe austrinken lassen." Vor lauter Verzweiflung stillte sie Lio dann auf dem Gehweg im Stehen weiter. "Bis mir jemand einen Stuhl brachte, von dem Friseur gegenüber", zeigt sich die junge Mutter enttäuscht um die Reaktionen des Umfelds.

Bereits vor Kurzem sorgte die Moderatorin für Kritik bei einigen ihrer Fans, als sie ein Still-Bild bei Instagram postete. Die meisten Anhänger sind aber auf ihrer Seite. Einer der neueren Kommentare lautet zum Beispiel: "Dass eine Frau aus einem Café geworfen wird, weil sie stillt, ist ein Skandal."

BANG Showbiz

weitere Stories laden