VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Nikeata Thompson: Deutschland ist keine Tanznation

Nikeata Thompson:  Deutschland ist keine Tanznation
Nikeata Thompson © BANG Showbiz

Nikeata Thompson weiß, wieso 'Masters of Dance' das Publikum nicht überzeugte.

Die 38-Jährige gehört zu Deutschlands bekanntesten Choreografen. Sie hat bereits mit Künstlern wie den Beatsteaks, Udo Lindenberg, Tim Bendzko, Frida Gold oder auch Jan Delay zusammengearbeitet. In der Tanzshow 'Masters of Dance' suchte sie im Winter letzten Jahres nach neuen Tanztalenten. Allerdings war die Sendung nicht so erfolgreich, wie erhofft. Nun äußerte sie sich dazu.

Gemeinsam mit YouTuber Julien Bam, 'Flying Steps'-Chef Vartan Bassil und Weltmeister-Tanztrainer Dirk Heidemann wollte Nikeata anderen Tanztalenten in 'Masters of Dance', eine Plattform bieten. Nachdem das Konzept hierzulande zunächst recht gut angekommen war, schalteten von Woche zu Woche jedoch immer weniger Zuschauer ein. Für die 'GNTM'-Laufsteg-Trainerin hat das einen ganz bestimmten Grund. "Die erste Staffel kam nicht so gut an, weil wir keine Tanznation sind und wir haben in unserem Format keine Promis. Es sind einfach Menschen, die das Tanzen lieben und dann bleiben die Leute leider nicht so lange dran", so Nikeata beim Opening des Magnum House of Play in Berlin gegenüber 'Promiflash'. Aber die gebürtige Britin war sich auch sicher, dass sich das noch ändern könne. Sie wolle selbst dabei helfen, die Deutschen dafür zu begeistern. "Und irgendwann wird auch Deutschland DIE Tanznation, ich weiß es einfach!", erklärte sie sicher.

Bisher steht jedoch noch nicht fest, ob es eine zweite Staffel der Show geben wird. Sollte es jedoch dazu kommen, ist die Tänzerin definitiv dabei: "Ich glaube, ich bin die Dancing Queen in Deutschland, die Choreografin, die die meisten Künstler unter ihren Fittichen hatte und deswegen denke ich, dass es mir auch zusteht, als Profi meine Meinung kundzutun."

BANG Showbiz