Nicole Kidman: Herzklopfen auf der Bühne

Nicole Kidman: Herzklopfen auf der Bühne
Nicole Kidman © BANG Showbiz

Nicole Kidman gesteht, wie sehr das Theaterspielen an ihren Nerven zehrt.

Wer hätte das gedacht: Auch ein so versierter Hollywood-Star wie die ‚Big Little Lies‘-Schauspielerin leidet an schrecklichem Lampenfieber. Theaterproduktionen seien in der Hinsicht nicht mit Dreharbeiten zu Filmen oder Serien zu vergleichen. Wie die 54-Jährige offenbart, sei ihre Bühnenangst über die Jahre nur schlimmer geworden.

2015 spielte sie in dem Stück ‚Photograph 51‘ mit, das im Londoner West End aufgeführt wurde. Im Gegensatz zu ihrer früheren Theatererfahrung am Broadway in den 90ern sei sie fürchterlich nervös gewesen. „Ich bekam fast einen Herzanfall, als ich dieses Stück spielte“, enthüllt der Star. „Das Lampenfieber wird intensiver, wenn du älter wirst. Jeder sagte, dass es weniger beängstigend werden würde. Aber das tut es nicht.“

Im Gespräch mit dem ‚DuJour‘-Magazin spricht die Australierin auch über die Beziehung zu ihren zwei jüngeren Töchtern Sunday (13) und Faith (10), die sie mit ihrem Ehemann Keith Urban großzieht. Aus der Ehe mit Tom Cruise hat sie außerdem die erwachsenen Kinder Isabella (29) und Connor (26). „Ich habe dieses große Verlangen, für sie da zu sein. Ich will ihre Schlafengehzeit nicht verpassen. Diese Zeit ist mir so wichtig“, erklärt die vierfache Mutter. „Wir reden. Wir versuchen, ein wenig Beständigkeit zu haben. Die größte Beständigkeit ist ‚Ich bin hier und ich liebe euch und das wird sich nie ändern.‘ Es ist eine ständige Balance.“

BANG Showbiz