Sollte hier etwa Botox im Spiel gewesen sein?

Nicole Kidman zeigt sich ohne Make-up - und sieht irgendwie ganz anders aus

Follower unterstellen Nicole Kidman, dass sie Botox benutzt hat.
Follower unterstellen Nicole Kidman, dass sie Botox benutzt hat. © IMAGO/Starface, IMAGO/AdMedia/Starface, www.imago-images.de

Es gibt sicher nicht allzu viele Promi-Damen, die sich mit 54 Jahren ganz lässig ohne Make-up bei Instagram zeigen. Nicole Kidman hat damit offenbar gar kein Problem. Sie postet gleich mehrere Schnappschüsse aus Hongkong, wo sie gerade dreht. Ob’s am Naturlook liegt, dass Nicole irgendwie anders aussieht?

„Was hast du mit deinem Gesicht gemacht? Du fängst an, wie ein Monster auszusehen!"

Nicole Kidman dreht in Hongkong gerade die Serie „Expats“. In einer Drehpause lässt sie sich mit Regisseurin Lulu Wang fotografieren und hat dabei sichtlich Spaß. Ganz offenbar trägt die Schauspielerin bei der spontanen Fotosession kein oder nur ganz wenig Make-up. Trotzdem sieht die Haut der 54-Jährige makellos und sehr glatt aus. So glatt, dass einige Follower den Verdacht haben, da könnte Botox im Spiel sein. Auch Nicoles pralle Wangen werfen Fragen auf.

„Was hast du mit deinem Gesicht gemacht? Du fängst an, wie ein Monster auszusehen, dabei warst du mal so schön“, schreibt ein Fan. „Du siehst nicht mehr wie du selbst aus, Nicole“, ein anderer. Und ein weiterer Kommentar in diese Richtung lautet: „Irgendwas stimmt nicht mit einem Gesicht.“

2013 hatte Nicole in einem Interview mit der italienischen Zeitschrift „La Republica“ zugegeben, dass sie mal Botox versucht habe, aber nun die Finger davon lassen wolle. „Ich mochte nicht, wie mein Gesicht danach aussah. Jetzt benutze ich es nicht mehr - ich kann meine Stirn wieder bewegen."

Im Video: Apropos: jugendlich. Nicole Kidman posiert im Schulmädchen-Look für die „Vanity Fair“

Nicole Kidman: Kritik an Schulmächen-Look
00:32 Min

Nicole Kidman: Kritik an Schulmächen-Look

Schönheitschirurgen tippen auf Lifting oder Filler

Eine Schönheitschirurgin, die sich die Instagram-Fotos genau angeguckt hat, sagt der „New York Post“ gegenüber. „Es besteht kaum ein Zweifel daran, dass diese Fotos darauf hindeuten, dass sie ein Facelifting und ein Halslifting hinter sich hat", so Dr. Liotta, die eine Praxis an der Upper East Side betreibt. „Man kann erkennen, dass die tieferen Gesichtsstrukturen nach oben gezogen und angehoben wurden. Die Kieferlinie und der Hals sehen straffer und viel jugendlicher aus, als es ohne chirurgischen Eingriff oder ein ernsthaftes Facetuning möglich ist.“

Lesetipp: Alles über Schönheitsoperationen finden Sie hier auf RTL.de

Ihr Kollege Dr. David Shafer ist ebenfalls der Ansicht, dass Nicole Kidman bei ihrem jugendlichen Aussehen hat nachhelfen lassen. „Auf dem Bild hat Nicole einen jugendlichen Glanz und eine glatte Haut. Das könnten Filter, Botox oder Dermal Filler sein, um Falten zu glätten und verlorenes Volumen in ihren Wangen zu ersetzen.“ Er weist aber darauf hin, dass Nicole sicherlich „Zugang zu den besten Hautpflege- und Schönheitsspezialisten“ habe. Zudem müsse man – seiner Ansicht nach – zwischen Instagram und Realität unterscheiden: „Wenn Menschen anders aussehen, ist jeder zuerst neugierig, ob sie eine Schönheitsoperation hatten. Es müssen jedoch auch andere Überlegungen angestellt werden - vor allem bei der allgemeinen Verwendung von Filtern in den sozialen Medien. Wie jemand auf einem statischen Bild im Internet aussieht, kann sich völlig von dem unterscheiden, wie er in Person oder im wirklichen Leben aussieht.“

Also, im Zweifel für die Angeklagte. Vielleicht war es nur ein besonders schmeichelnder Filter, der Nicole in Hongkong so jung aussehen lässt. Oder sie sieht ohne Make-up einfach mal zehn Jahre jünger aus. (csp)