Neues Tattoo: Demi Lovato feiert, noch am Leben zu sein

Neues Tattoo: Demi Lovato feiert, noch am Leben zu sein
Demi Lovato ist zum Tätowierer gegangen © JRP/WENN, WENN

Musikerin Demi Lovato wäre vor anderthalb Jahren nach einer Drogenüberdosis fast ums Leben gekommen. Nun feiert sie zweites Leben.

Demi Lovato (27) hat immer offen über ihre Probleme mit Drogen, Alkohol und Magersucht gesprochen. Sechs Jahre war sie frei von Sucht, bevor sie im Sommer 2018 in den Schlagzeilen landete und Fans weltweit um das Leben der beliebten Sängerin fürchten mussten.

Demi Lovato ist sich selbst am Wichtigsten

Demi überlebte eine Drogenüberdosis im vergangenen Jahr, kam ins Krankenhaus, dann in den Entzug. Sie hat ununterbrochen an sich gearbeitet und überlebt. Ihr neues Leben feiert Demi nun mit einem neuen Tattoo, das sie sich vom legendären Tintenkünstler Dr. Woo hat verpassen lassen. Auf Demis Nacken prangt jetzt das Wort 'Survivor' – Überlebende, wie die 'Page Six'-Kolumne der 'New York Post' berichtet. Es ist nicht das erste Tattoo, das Demi sich nach dem furchteinflößenden Vorfall 2018 hat stechen lassen und das sie immer daran erinnern soll, dass ihr Wohlergehen vor allem anderen kommt.

Ein Körper voller Erinnerungen

An ihrem linken Ringfinger steht etwa 'me' – ich. An ihren Armgelenken wiederum steht 'stay strong' – bleib stark. Zuvor war Demi der Buchstabe T tätowiert worden, der an ihren engen Freund Thomas Trussell III erinnern soll, der im Oktober an einer Überdosis Drogen verstorben war. Auf Instagram hatte Demi damals geschrieben: "Ein T für Tommy. Ruhe in Frieden, du besonderer Engel. Liebe dich für immer. Wenn du oder jemanden, den du kennst, abhängig ist, zögere bitte nicht, um Hilfe zu bitten." Auf dem 'Teen Vogue Summit' in Los Angeles hatte Demi Lovato kürzlich erklärt, nichts zu bereuen, denn sie liebe die Person, die sie jetzt ist.

© Cover Media