Neues Projekt: Anthony Hopkins wird Sigmund Freud spielen

Neues Projekt: Anthony Hopkins wird Sigmund Freud spielen
Anthony Hopkins ist zweifacher Oscarpreisträger. © John Gress Media Inc / Shutterstock.com, SpotOn

Cannes

Anthony Hopkins (84) wird in die Rolle des berühmten Arztes Sigmund Freud (1856-1939) schlüpfen. Das berichten nun Magazine wie "The Hollywood Reporter" von den Filmfestspielen in Cannes. Der Arbeitstitel des Projekts lautet "Freud's Last Session". Die Regie übernimmt Matthew Brown, der für Filme wie "Die Poesie des Unendlichen" (2015) und "London Town" (2016) bekannt ist. Das Drehbuch stammt von Mark St. Germain, der auch das gleichnamige Theaterstück verfasst hat.

"Freud's Last Session" spielt zu Beginn des Zweiten Weltkriegs. Freud lädt darin den berühmten Autoren C.S. Lewis (1898-1963, "Der König von Narnia") zu sich ein, um über die Existenz Gottes zu diskutieren.

Regisseur Brown: "Ich möchte einen Film für jedes Publikum machen"

"Weit über mein eigenes intellektuelles Interesse und meine Neigung zu diesem Stück hinaus gibt es eine tiefe Anerkennung dafür, wie zeitgemäß und wichtig dieser Film ist", sagt Regisseur Brown. "Ich möchte einen Film für jedes Publikum machen, der emotional, provozierend und kreativ ist", erklärt er. Die Dreharbeiten für den Streifen sollen Ende 2022 beginnen.

spot on news