Neues It-Piece: Die Utility-Jacke ersetzt jetzt unseren Blazer

Neues It-Piece: Die Utility-Jacke ersetzt jetzt unseren Blazer
Hingucker! Die Utility-Jacke ist absolut alltagstauglich. © Creative Lab/Shutterstock.com, SpotOn

Styling-Tipps

Seit Jahren gilt der Blazer als regelrechter Klassiker. Im vergangenen Jahr kam er oft in XXL-Varianten und Oversize daher. Dieses Jahr hingegen setzen wir den Fokus auf die Taille. Utility-Jacken sind jetzt schwer angesagt und lassen sich wie eine Art Blazer mit großen Taschen und Gürtel beschreiben. Beliebt sind sie sowohl im schicken Leder als auch im legeren Denim.

Praktisch und stylisch zugleich

Die Utility-Jacke punktet vor allem mit ihrer Vielseitigkeit. In Beige- und Brauntönen kann sie gut im Alltag kombiniert werden, etwa zur engen Jeans oder auch zur Lederleggings. Sneaker oder coole Chelseaboots passen allemal dazu.

Wer es schicker mag, kann zu einer schwarzen Utility-Jacke aus Leder greifen. Darunter passt ein enges Strickkleid mit Strumpfhose. Mit hohen Stiefeln oder Pumps wird das Outfit zum perfekten Ausgeh-Look.

Durch ihre großen Taschen lassen sich in der Jacke zudem viele Sachen verstauen, vom Smartphone bis zum Portemonnaie. Diesen verdankt das It-Piece übrigens auch seinen Namen, denn Utility steht übersetzt für "Nützlichkeit".

Blazer mit Gürtel kombinieren

Unser Tipp zum Abschluss: Wer das neue It-Piece nicht gleich zur Hand hat, kann seinen Oversize-Blazer einfach mit einem Taillengürtel kombinieren. Das betont unsere schmale Mitte und wertet den Alltags-Look im Handumdrehen auf.

spot on news

weitere Stories laden