Neue "MacGyver"-Serie nach fünf Staffeln abgesetzt

Neue "MacGyver"-Serie nach fünf Staffeln abgesetzt
Nach fünf Staffeln ist Schluss mit der "MacGyver"-Neuauflage © CBS Broadcasting, Inc, SpotOn

Lucas Till postet Abschiedsworte

Mit dem Finale der fünften Staffel "MacGyver", das in den USA bereits am 30. April 2021 ansteht, endet die Neuauflage der gleichnamigen Kultserie aus den 80er-Jahren. Dies gab der Sender CBS laut der Branchenseite "Deadline" nun bekannt. 2016 war das Reboot mit Schauspieler Lucas Till (30) in der Titelrolle an den Start gegangen und konnte sich seither eine treue Fangemeinde erarbeiten.

Zu der Nachricht, dass "MacGyver" abgesetzt wurde, äußerte sich Till bereits über seinen offiziellen Instagram-Account. Dort schreibt der Star unter anderem: "Wo soll ich anfangen? Die vergangenen fünf Jahre (...) waren die prägendsten meines Lebens. (...) Ich habe lebenslange Freunde, nein, eine Familie gefunden. Dass er in die Fußstapfen des legendären Richard Dean Anderson (71) schlüpfen durfte, habe ihn zunächst sehr nervös und inzwischen ungemein stolz gemacht. "Ihr habt mich in euer Zuhause eingeladen und mich akzeptiert. Dank eurer Unterstützung bin ich jetzt der Roger Moore der MacGyvers", scherzt Till. Derselbe innige Dank gelte seinen Kollegen und der Filmcrew, die von "Tag 1 bis Tag 1000" immer alles gegeben haben.

Von der Originalserie, die von 1985 bis 1992 lief, wurden sieben Staffeln mit insgesamt 139 Folgen produziert, zudem folgten zwei Fernsehfilme über den findigen Angus MacGyver. Das Reboot kommt immerhin auf 86 Episoden.

spot on news