Neil Young: Ein Herz ist zerbrochen

Neil Young: Ein Herz ist zerbrochen
Neil Young veröffentlicht emotionales Statement © Alan Rennie/WENN.com, WENN

Musiker Neil Young trauert um seinen langjährigen Manager und guten Freund Elliot Roberts, der kürzlich verstorben ist.

Neil Young (76) wurde jahrzehntelang von Elliot Roberts gemanagt, der auch für Größen wie Joni Mitchell (75), die Eagles, Tom Petty (†66) und die Talking Heads arbeitete. Elliot, der die Karrieren zahlreicher weiterer Musiker vorantrieb, ist am Freitag 21. Juni verstorben. Sein enger Freund und Klient Neil Young trauert öffentlich um ihn.

Eloquenter Abschied

Auf seiner Homepage veröffentlichte Neil ein Statement, mit dem er Elliot liebevoll Tribut zollt: "Mein Freund von über 50 Jahren, Elliot Roberts, ist von uns gegangen. Unsere Herzen sind gebrochen, aber wir möchten mit euch teilen, was für ein unglaublicher Mensch Elliot war. Er war jemand, der nie zuerst an sich gedacht, sondern andere an erste Stelle gesetzt hat. Das hat er für mich in über 50 Jahren der Freundschaft, Liebe und des Lachens gemacht, indem er mein Leben gemanagt und unsere Kunst in diesem Business beschützt hat. Das hat er getan."

Nichts ist wie zuvor

Neil beschreibt Elliot als den besten Freund, den er jemals hatte und würdigte vor allem dessen Sinn für Humor und dass er immer an seiner Seite war – in guten wie auch in schlechten Zeiten. Elliot habe ihm stets den Rücken freigehalten: "Es spielte keine Rolle, wo auf der Welt ich gerade war oder was er gerade zu tun hatte, er war immer an der Seite der Bühne, wenn er es konnte. Elliot war der lustigste Mensch auf dieser Welt, weil er so unglaublich gewitzt und sein Herz mit Liebe gefüllt war." Mit dem Tod von Elliot habe sich Neil Youngs Welt nachhaltig verändert.

© Cover Media

weitere Stories laden