Nathalie Volk und Frank Otto machen sich bei 'Goodbye Deutschland'-Fans unbeliebt

Nathalie Volk und Frank Otto als "Auswanderer": Fans sticksauer!
Szene aus "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer": Nathalie Volk und Frank Otto auf den Seychellen © VOX / Filmpool Entertainment, SpotOn
Anzeige:

"Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"

"Eigentlich frage ich mich, wie ich das länger als 20 Minuten ausgehalten habe", schreibt eine Userin auf der Facebook-Seite der TV-Sendung "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" (VOX). Denn eigentlich ist sie wie die meisten hier Fan der Doku-Soap. Doch: "Ich glaube das Format 'Goodbye Deutschland' ist am Ende. Es hat doch nichts mehr mit normalen Menschen zu tun, die im Ausland ihr Glück suchen. Schade eigentlich", schreibt sie weiter.

Stein des Anstoßes: Model Nathalie Volk (19) und Unternehmer Frank Otto (59) wurden im Reality-Format unter anderem auf die Seychellen begleitet. Dort wollten sie sich für den Umweltschutz einsetzen. Doch anders als bei den normalen Protagonisten in der Sendung, ging es bei den beiden keinesfalls ums Auswandern. "Die zwei haben absolut nichts da verloren!", schreibt sich daher auch eine andere Zuschauerin ihren Frust von der Seele. Gekontert wird das mit: "Ja das habe ich mich auch gefragt, die waren dort nur ein paar Tage. Aber laut den Koffern zu urteilen, sind sie schon ausgewandert..."

Verachtung für sie, Mitleid für ihn

Kritisiert wird vor allem Nathalie Volk: "Vor allem tut die Dummheit kombiniert mit Geld- und Mediengeilheit dieser Tussi einfach nur weh, das halt ich einfach nicht aus", so ein Kommentar. Ein anderer: "19 Jahre... und fühlt sich ENDLICH als Frau.....lachhaft!!! Braucht man dafür einen 'Sugar-Daddy'??? Wo die Liebe hinfällt - mir soll es egal sein, mir als Frau ist es aber völlig unverständlich!!!" Andere Kritik ist etwas mehr inhaltlich auf die Sendung bezogen: "Sie will die Welt retten, aber nur im Luxus Hotel schlafen..." Die Antwort: "Solange sie ihr 'Forscherkleid' mit den beigen High Heels einpackt..."

Was Nathalie Volk wohl an Frank Otto liebt? Die Antwort einer Userin: "Als sie erwähnte, dass er ihr an einem Tag einfach so Ohrringe im Wert von 85.000 Euro geschenkt hat, da dachte ich nur: Ja, das muss wahre Liebe sein! Wenn ich zu meinem Mann befragt werde, was ich an ihm liebe, dann erwähne ich auch immer gleich, was er mir alles schenkt." Mitleid bekommt der Medienunternehmer auch von dieser Zuschauerin: "Mir tut der Kerl echt leid. Ich glaube, dass er wirklich so verliebt ist und gar nicht merkt, was sie für eine Dumpfbacke ist. Vor allem konnte er keinen Satz zu Ende sprechen, ohne dass sie ins Wort gefallen ist", kritisiert sie.

"Sich hinzusetzen und öffentlich zu sagen 'Er hat noch nie eine Frau so geliebt wie mich' und 'alle Beziehung vorher hatten keine Bedeutung für ihn', ist ein Hinweis darauf, wie respektlos Frau Volk ist. Soviel Unverschämtheit lässt sich nicht mit Jugend rechtfertigen", gibt eine weitere Kommentatorin zu bedenken. Doch nicht nur Userinnen sind nicht gerade erfreut, ein Mann schreibt: "Herr Otto. Ich wäre mit keiner Frau noch zusammen, die mich schon für Tod hält: 'Er hat ja sein Leben schon gelebt und ich habe es noch vor mir', sagte die nervige, immer ins Wort fallende Nathalie."

"Wie kann ein erwachsener Mann mit so einem geistigen Kleinkind klar kommen [...] Eigentlich müsste er sich lächerlich vorkommen", wird geätzt - und die Liste ließe sich unendlich fortführen...

Der positive Kommentar

Nicht unterschlagen werden sollte an dieser Stelle aber auch, dass es eine sehr positive Stimme zur Sendung respektive zum Paar gab: "Ich wollte es mir erst nicht anschauen, bin dann doch kurz hängengeblieben. Sind für mich beide sehr sympathisch rübergekommen. War positiv überrascht. Auch wenn Herr Otto ein paar Jährchen älter ist, er hat sich sehr gut gehalten. Irgendwie passen die beiden sehr gut zusammen. Und wenn beide sich gut verstehen, ist doch alles gut. Sollen sie doch das Leben genießen. Ist doch schön, wenn man es kann..."

Echte Fans der Sendung sind not amused

Den einhelligen Tenor abseits der Kritik an dem Promi-Paar fasst dieser Facebook-Eintrag zusammen: "Zum ersten Mal habe ich diese Sendung nach 10 Minuten weggeschaltet! Das hatte nichts mit dem eigentlichen Thema Auswanderung zu tun, sondern um reine Selbstdarstellung dieser Luxusgöre und ihrem verliebten Geldsack! So ein Schrott!!! Bitte zeigt so etwas nie wieder, denn ich mag eure Sendung!" - Den echten Fans der Sendung hat der Sender mit dieser Ausgabe also keine rechte Freude gemacht.

spot on news