Natascha Ochsenknecht zeigt uns ihren Bruder Ingo Robin

Ingo Robin meidet das Rampenlicht

Natascha Ochsenknecht ganz privat: Die 55-Jährige, die seit vielen Jahren in Berlin lebt, fährt mit uns in die Heimat, aufs Land. Dort besucht sie ihren jüngeren Bruder Ingo Robin in seiner Hütte, mitten in der Natur. Schon auf der Hinfahrt schwelgt Natascha in Erinnerungen. Sehen sie das Wiedersehen der Geschwister hier in unserem Video. 

Nataschas Bruder lebt zurückgezogen auf einer Hütte

Was kaum einer weiß – nicht nur Natascha arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich als Model – ihr Bruder Ingo Robin ist ebenfalls in der Medienbranche zu Hause. Er arbeitet seit 30 Jahren als Fotograf. 

Seinen allerersten Job hat er sogar seiner berühmten Schwester zu verdanken. „Der erste Job, den ich im Leben je hatte, da hat Natascha eine Tour gemacht, durch mehrere Länder in Europa, und hat mir den Job als Fahrer besorgt. Ich habe dann die Models durch die Gegend gefahren, waren nur Frauen“, verrät er uns. Die Erinnerung zaubert ein Grinsen in sein Gesicht. „Ja, war echt cool“, sagt er und lacht.

Die Geschwister sind immer füreinander da

Die Geschwister sehen sich oft lange nicht, sind aber immer füreinander da. In guten, wie in schlechten Zeiten. So wie damals, als Natascha erfuhr, dass ihr Sohn Wilson von einem Freund der Familie sexuell missbraucht wurde. Natascha brachte den Peiniger eigenständig hinter Gittern. Auch als das Schicksal 2017 erneut zuschlägt und Ingos Tochter mit gerade mal 25 Jahren bei einem Sturz aus dem Fenster ums Leben kommt

Diese beiden halten zusammen – immer.