VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Natascha Ochsenknecht: „Ich bin dem Tod von der Schippe gesprungen“

Designerin Natascha Ochsenknecht
Natascha Ochsenknecht war bis 2012 mit Schauspieler Uwe Ochsenknecht verheiratet. © dpa, Jörg Carstensen, car sab

„Ich war kurz davor, einen Abschiedsbrief an meine Kinder zu schreiben"

Eigentlich ist Natascha Ochsenknecht (54) als schrille, lebenslustige und energiegeladene Power-Frau bekannt. Aber der Körper der Ex-Dschungelcamperin streikt mittlerweile immer öfter, sie verfügt über eine lange Krankenakte: "Ich hatte eine Hirnhautentzündung mit Kopf-OP, drei schwere Bauch-OPs. Kein Organ ist mehr da, wo es mal war", verrät sie im Interview mit "Bunte". Vor fünf Jahren musste sie sogar um ihr Leben bangen: "Ich war kurz davor, einen Abschiedsbrief an meine Kinder zu schreiben."   

Sie hatte eine Not-OP!

"Ich hatte einen Tumor oberhalb der Nase", erzählt die Mutter von drei Kindern (Wilson Gonzalez, 29, Jimi Blue, 27, und Cheyenne, 19). "Auf einem Flug zurück nach Berlin riss plötzlich etwas im Kopf und ein Ohr ging zu. Zu Hause bekam ich extremes Nasenbluten. Am nächsten Tag hat der HNO-Arzt den Tumor direkt gesehen." Die Lage war kritisch: "Ich wurde noch am selben Tag notoperiert und ein pilzgroßer Tumor rausgeschält." Am Ende ging aber alles glimpflich aus: "Zum Glück war er gutartig und es ging mir schnell besser."

„Das macht mich stark"

Eine Hassliebe zu ihrem Körper pflegt Natascha Ochsenknecht aber nicht - trotz der dramatischen Erlebnisse: "Nein, ich liebe meinen Körper", sagt sie. "Er ist ja sehr zäh - ich bin dem Tod von der Schippe gesprungen. Das macht mich stark, aber auch sensibel." Sie genießt nach wie vor das Leben und setzt sich ständig neue Ziele: "Wenn ich eins erreicht habe, feiere ich es mit meinen Kindern mit einem schicken Essen."

Im Video: Darum trennte sich Natascha Ochsenknecht von Freund Oliver