Natalie Wörner: MeToo-Bewegung muss über Filmbranche hinaus gehen

Natalia Wörner: MeToo ist auch für Männer eine Befreiung
Auch Natalia Wörner wurde belästigt © Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images, WENN

Sexuelle Grenzüberschreitungen in der Unterhaltungsbranche sind auch Natalia Wörner nicht fremd. Dennoch sieht die Schauspielerin in der MeToo-Bewegung auch Positives für Männer.

In der kommenden Woche (17. Februar) ist Natalia Wörner (52) in dem ZDF-TV-Film 'Wahrheit oder Lüge' als Anwältin zu sehen, die sich auf Sexualdelikte spezialisiert hat. Ein Thema, welches der Schauspielerin selbst nicht fremd ist.

Natalia Wörner hat eigene Erfahrungen gemacht

"Ich habe zum Glück keine richtig krassen Übergriffe erlebt, aber alle anderen Formen von Grenzüberschreitungen – sei es mit Blicken, Gesten, Berührungen, Versprechen oder sogar Erpressungen", verriet die Partnerin des deutschen Außenministers Heiko Maas (53) im Gespräch mit 'Bunte'. Das Thema beschäftigt den Star dennoch schon länger, denn schon 2018 hatte er sich in 'Bild' zur Problematik geäußert: "Wo sind denn die Politikerinnen, die Anwältinnen, die Sportlerinnen – alle die, die in vergleichbaren Macht- und Hierarchie-Strukturen arbeiten und Karriere machen wollen? Wo sind deren Stimmen und Geschichten? Diese wichtige Debatte darf jetzt kein Nischenphänomen der Filmbranche werden."

Die Dinge ändern sich bereits

Genauso wenig, wie es ein Nischenphänomen für Frauen bleiben sollte, wie sie jetzt klarstellt. Denn nicht nur die hätten mit gewissen Situationen Probleme. "Ich sehe auch für Männer eine Art der Befreiung", so Natalia Wörner. Im Interview mit 'teleschau' sieht sie große Chancen für beide Geschlechter: Es ginge "darum, eine ganz bestimmte Art toxischer Männlichkeit zu definieren, Ungerechtigkeiten zu identifizieren - und dem etwas entgegenzusetzen." Eine Veränderung kann sie bereits beobachten: "Ein 30-jähriger in einer Führungsposition würde heute nicht mit den gleichen Machtstrukturen agieren wie ein 60-Jähriger. Die alten Silberrücken sterben aus." 'Wahrheit oder Lüge' mit Natalia Wörner ist am Montag, den 17. Februar um 20.15 Uhr im ZDF zu sehen.

© Cover Media