Natalie Portman über ihren Umgang mit schlechten Kritiken

Natalie Portman über ihren Umgang mit schlechten Kritiken
Natalie Portman © BANG Showbiz

Natalie Portman hat verraten, dass sie schlechte Kritiken ignorieren würde.

Das Filmdebüt der 41-jährigen Schauspielerin in 'Léon: Der Profi' und ihre Rolle der Padme Amidala in der 'Star Wars'-Prequel-Trilogie wurden von den Kritikern kritisiert, aber der Star deutete an, dass die neu entdeckte Wertschätzung für die Streifen zeigen würde, wie sich die Meinungen über die Dinge im Laufe der Zeit ändern können.

Natalie erklärte in einem Interview mit 'Variety', wie sie mit den schlechten Kritiken für den Film 'Thor - The Dark Kingdom' umgang: "Ich meine, ich hatte das auch mit 'Léon: Der Profi'. Es wurde von den Kritikern zerrissen und jetzt, obwohl ich in Marvel- und 'Star Wars'-Filmen mitgewirkt habe, ist es das Wichtigste, worauf mich die Leute ansprechen. Das und 'Star Wars' sind zwei Beispiele für Sachen, bei denen ich mir dachte, 'Oh mein Gott, das ist eine Katastrophe', als sie herauskamen. Und dann 20 Jahre später – eigentlich 30 Jahre später für 'Léon: Der Profi' – sind sie beliebt." Natalie kehrt in der Rolle der Jane Foster/Mighty Thor in 'Thor: Love and Thunder' zum Marvel Cinematic Universe (MCU) zurück, wobei Regisseur Taika Waititi wollte, dass es bei ihrem Alter Ego um mehr als nur die Liebesbeziehung zwischen ihrem Charakter und Chris Hemsworths titelgebenden Superhelden geht.

BANG Showbiz